Team-Resultate der M60 und 70 der LAG Obere Murg korrigiert worden

  • Drucken

(Langensteinbach/Krefeld, 20. Juni 2022)  Was zurückbleibt ist sinnbildlich ein je lachendes und weinendes Auge. Erfreulich, dass der Fehler noch gefunden wurde, ausgesprochen ärgerlich, noch gelinde ausgedrückt, dass er überhaupt entstanden ist. Eine Ergebnisliste, ob digital oder analog, ist nun mal ein Dokument. Und das ist vor einer Veröffentlichung dreimal chemisch zu reinigen. Passiert ist der kapitale Fauxpas bei den Baden-Württembergischen Teammeisterschaften in Langensteinbach (wir berichteten). Spätestens nach unserem Beitrag hätte ein Licht aufgehen müssen.
Von der Korrektur betroffen sind die beiden Mannschaften der LAG Obere Murg in Bezug auf die abschließende Sprintstaffel. Da gibt es ein Bäumchen-verwechsle-dich-Spiel. Die M70 hat nun hier doch ein zuerst „übersehenes“ Resultat vorzuweisen, kommt jetzt auf 6.197 Punkte (zuvor 5.189), die M60 keines und wird nunmehr mit 4.119 (4.954) notiert. So weist es die bereits am 08.Juni korrigierte Ergebnisliste von ladv.de aus. Aber wer kommt schon außer den Beteiligten auf die Idee, dort später noch einmal reinzuschauen. Mache sich jeder seinen eigenen Reim darauf. Unsererseits verdanken wir den taufrischen Hinweis Adi Marxer (*1950), einem über 100m, im Weitsprung und dem Stein des Anstoßes, der Staffel, punktenden Teammitglied der M70.
Die erst gestern von uns veröffentlichte Rangliste ist entsprechend aktualisiert worden, auf die Platzierungen hat das indes keinen Einfluss.