Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting gibt saisonalen Einstand

(Halle an der Saale/Krefeld, 15. Mai 2021) Nach einem öffentlichen (Fernseh-)Auftritt unlängst beim Quiz-Duell mit seinem ehedem „feindlichen“ Bruder Robert bei „Wer weiß denn sowas?“ mit Moderator Kai Pflaume gibt Diskuswurf-Olympiasieger Christoph Harting (SCC Berlin) den saisonalen Einstand in seiner nicht immer professionell ausgeübten eigentlichen Profession. Der tomatenblonde 31-Jährige geht heute, Beginn um 15 Uhr, bei den Halleschen Werfertagen in den Ring. Dabei steht – nicht nur für ihn – eine Art Dreikampf am Ufer: Die Formüberprüfung unter Wettkampf-Bedingungen, die Erfüllung der Norm (66,00m)  für die etwaig stattfindenden Olympischen (Nachhol-)Spiele vom 23.Juli und 08.August 2021 in Tokio und ein erstes internes Kräftemessen mit möglichen anderen deutschen Kandidaten (siehe Meldeliste) für die drei Flugtickets in die japanische 38-Millionen-Metropole.

Christina Schwanitz hat in Sara Gambetta ernsthafte Konkurrenz

In letzterer Hinsicht hat der einstige Kugelstoß-Wunderknabe David Storl (SC DHfK Leipzig) nichts zu befürchten. Außer ihm ist hierzulande keiner in der Lage die happige Norm von 21,10m zu erreichen. Interessanter wird sein, ob der Ex-Weltmeister von 2011 und 2013 noch mal einigermaßen an sein früheres Leistungsvermögen anzuknüpfen vermag. Seine absolute Bestleistung von 22,20m datiert bis 2015 zurück, mit den 21,20m aus dem Vorjahr zählt er nicht mehr zur internationalen Extraklasse.
Eine ungewohnte Situation wird im Kugelstoßen der Frauen die bisherige nationale Alleinherrscherin Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) bei ihrem Debüt unter freiem Himmel im Jahr zwei von Corona vorfinden. Lokalmatadorin Sara Gambetta vom veranstaltenden SV Halle hat jüngst beim Werfer-Europacup in Split mit 18,86m eine sportliche Duftmarke gesetzt und den olympischen „Türöffner“ von 18,50m bereits geknackt. Das sollte für „La Schwanitz“ kein Problem sein, indes für Alina Kenzel, Katharina Maisch und Julia Ritter vermutlich eine unüberwindbare Hürde darstellen.
Übrigens: Der DLV hat auf seiner Netzseite mit der Überschrift „Hallesche Werfertage mit geballter deutscher Werfer-Power“ den Erwartungshorizont sehr hoch gesteckt. Schau ‘mer mal, dann sehen wir es…