Hammerwerfer Gottfried Gassenbauer ließ mit 55,36 Meter aufhorchen

  • Drucken

(Niederselters/Wien/Mutterstadt/Krefeld, 27. März 2016) Ostereier suchen einmal anders. Die LSG Goldener Grund veranstaltete am gestrigen Karsamstag ihren 1. Werfertag 2016, Teil einer Dreierserie mit Pokalwertung in drei Disziplinen. Mit insgesamt 105 Teilnehmern aus 44 Vereinen freute sich das Organisationsteam über eine respektable Resonanz. Übersichtlich war allerdings diesmal die üblicherweise stark vertretene Fraktion der Senioren/innen. Das traf auch analog durchweg auf deren Leistungen zu. Willi Mandt (M60) mit 13,06m im Kugelstoßen und Rolf Griesberg (M60, beide Pulheimer SC) mit 42,15m im Diskuswurf waren die metrisch besten Athleten in diesen Disziplinen. Sensationell muten die 11,96m von Torsten Lange (*1945) von der LG Kreis Ahrweiler im Kugelstoß-Wettbewerb der M60 (5 kg) an. Da und mitunter mal ein bisschen weiter stößt er sonst mit der 4-Kilo-Kugel hin. Alle Resultate.
Er darf getrost in einem Atemzug mit dem weltweit erfolgreichsten aktiven Senioren-Werfer Peter Speckens (*1935) aus Übach-Palenberg bei Aachen als Großmeister der Vorbereitung auf internationale Saisonhöhepunkte hin betitelt werden: Hammerwerfer Gottfried  Gassenbauer (*1958) aus Österreich, seit 2015 startend für HSV Wien/LT Schönbrunn. Beim ersten Test im Februar warf der 57-Jährige in seiner Heimatstadt Wien mal „eben“ aus dem vollen Wintertraining heraus sein sechs Kilo schweres Spezial- und Lieblingsspielzeug auf 53,08m. Dem Vernehmen nach sollen sich darob bei seinen ernsthaften europäischen Kontrahenten im Hinblick auf die Hallen-EM mit Winterwurf am 30. März um 19.48 Uhr (die Azzurri nehmen es – hoffentlich – ganz genau) in Ancona an der italienischen Adriaküste heftige Schluckbeschwerden bemerkbar gemacht haben. Nunmehr werden sie einen heftigen Kloß im Hals bekommen. Denn „Gassi“, so nennen ihn seine Freunde, legte vergangenen Mittwochabend beim Wurf-Aufbaumeeting 2 in Wien-Heeresspital lecker-lockere 55,36m nach. Das dürfte Weltjahresbestleistung in der M55 sein. Potzblitz! Wo will der noch hin? Das liegt mal gerade 73 Zentimeter unter seiner vorjährigen Bestleistung (56,09m) vom 06.August 2015. Und die ewige Jugend hat er auch nicht gepachtet, hemmt jedoch anscheinend den an sich fortschreitenden biologischen Prozess. Sicherlich will er nicht schon im März in Höchstform sein. Schließlich steht die späte Freiluft-WM 2016 in Perth auch auf seiner Agenda.

Veranstaltung litt unter Bombendrohung!

Fleißig, fleißiger, RKS Phoenix Mutterstadt. Auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Veranstaltungsfreudigkeit des rührigen Klubs um Macher Gerhard Zachrau bringen. Die Pfälzer richteten am 19.März bereits ihren 5. Werfertag in diesem nicht mal drei Monate jungen Jahr aus. Und wie fast immer mit dem vollen Wurfprogramm einschließlich Wurf-Fünfkampf. Die nach den Vorankündigungen recht passablen Meldezahlen litten allerdings
 unter einem Bombenalarm im Bereich Kaiserlautern, verbunden mit einem Dauerstau auf der dortigen Autobahn. Das hinderte einige Saarländer und Westpfälzer an der Teilnahme respektive verzögerte deren Ankunft derart (bis zu drei Stunden), dass in diesen Fällen stark improvisiert werden musste. Mit der folgenden Verlinkung geht es für Statistik-Freaks zur Online-Ergebnisliste.