Andy Dittmar stieß beim Tanz auf zwei Hochzeiten diesmal 18,04 Meter

(Gotha/Krefeld, 17. Juli 2014) Es ist ein herausragendes sportliches Ereignis in Thüringen, das Gothaer Schloss-Meeting vor imposanter historischer Kulisse. Nunmehr erlebte dieses lupenreine Kugelstoß-Spektakel seine 17.Auflage. Und immer dabei Lokalmatador Andy Dittmar (*1974), der seit einigen Jahren in der Doppelrolle als Chef-Organisator fungiert. Trotz dieses Tanzes auf zwei Hochzeiten blieb der 1,98 Meter große und 137 Kilo schwere „Wonneproppen“ dem von Lampis angehefteten Etikett treu, es in der Tagesbestweite nicht unter 18 Meter zu können. Diesmal wurde es freilich mit den 18,04 m aus dem ersten Versuch für den Jung-Vierziger denkbar knapp. Damit schaute er sich das insgesamt siebenköpfige Feld von hinten an, derweil vorne gehörig die Post abging. Doppel-Weltmeister David Storl vom LAC Erdgas Chemnitz verbesserte den Meeting-Rekord seines Dauerrivalen Tomasz Majewski aus Polen um 22 Zentimeter auf 21,52 m und verwies zugleich den Doppel-Olympiasieger (20,31 m) deutlich in die Schranken. Die Online-Ausgabe der Thüringer Allgemeine widmete diesem in des Wortes wahrer Bedeutung eindimensionalen Sportfest, bei dem auch die Frauen mit „Kugelblitz“ Christina Schwanitz (19,69 m) an der Spitze aufschlugen, in Vor- und Nachschau einen großen Raum. Darunter eine Strecke von 61 Bildern. Das darf sich dann getrost Foto-Galerie nennen. Anders als der dünne Aufguss des DLV von der Senioren-DM in Erfurt. Traurig genug, dass eine Tageszeitung einem Fachorgan etwas vormachen muss. – Hier geht es zur leicht zu überschauenden Ergebnisliste.