Robert Harting bass erstaunt bereits Senior zu sein

  • Drucken

(Mainz/Wiesbaden, 16. Mai 2014) Auf der Facebook-Seite von Diskuswerfer Robert Harting (*1984) aus Berlin hatte ich den Link der vorjährigen Veranstaltung in Wiesbaden veröffentlicht. Hier wünschte ich ihm und den anderen für das diesjährige Treffen wieder gute Leistungen. Mit dem Blick aus meinem Fenster gen Mainzer Himmel trübte sich dieser, wurden die Wolken immer dunkler. Als sich die ersten Tropfen ansagten, dachte ich, wie Robert auch auf seiner Seite bemerkte, was für ein Sch...wetter.  Mein Schnupfen, die Erkältung, der Husten, alles gute Gründe, um ins Bett zu gehen, statt nach Wiesbaden zu fahren. Das hatte ich auch geschrieben. Nicht nach Wiesbaden, sondern ins Bett wegen solch' einer Lappalie? Neee, geht gar nicht, denke ich und fahre schnell die paar Kilometer, genau zwölf, ins Nachbarland Hessen.
Beim Aufwärmen der Diskus-Kandidaten hinter „Gitter“ neben dem Wurffeld sah mich der wurfgewaltige Robert. „Ich dachte, Du würdest im Bett liegen“, meinte er. ,Ich habe Tee getrunken... bis ich wieder gesund war. Jetzt bin ich fit', antwortete ich ihm. Dann sagte ich ihm noch, dass er seit diesem Jahr schon zur Seniorenklasse M 30 gehört. Das war ihm noch nicht bewusst, sah er mich bass erstaunt an. Als ich ihn dann noch nach der Bestleistung in dieser Altersklasse fragte, hörten die anderen wie Martin Wierig, Markus Münch und Daniel Jasinski neugierig zu. Die Antwort schob ich gleicher selber hinterher: Der deutsche Rekord liegt bei 71,50 Meter! Geworfen von Lars Riedel (*1967), just hier in Wiesbaden, vor nunmehr 17 Jahren am 03. Mai 1997.
Seine Kameraden lachten dann natürlich… Robert, der alte Knabe, schon bei den Senioren. Und dann noch so eine Bestleistung, die über seiner eigenen in der Männer-Klasse (70,66 Meter) liegt.
Da muss er sich aber noch gewaltig anstrengen, der Rooobert!

Redaktionelle Anmerkung: Heinz Engels (*1934) vom USC Mainz ist selber Werfer mit Schwerpunkt Speer, hat von diesem Meeting auch ein professionell gefertigtes, 30-minütiges Video mit Ton und Text unter diesem Link ins Netz gestellt.