Karl Schrodi verstarb zwei Tage nach 60. Geburtstag

  • Drucken

(Geretsried/Fürth/Dinkelsbühl/Krefeld, 10. Mai 2014) Unter einem denkbar ungünstigen Stern steht speziell für das M-60-Team des LAC Quelle Fürth der heutige BLV DAMM Endkampf im mittelfränkischen Dinkelsbühl. Wie gestern bekannt wurde verstarb am 05. Mai, nur zwei Tage nach Vollendung seines 60. Lebensjahres, Hochsprung-Spezialist Karl Schrodi in seiner oberbayerischen Heimatgemeinde Geretsried. Der Bayer war vor zehn Jahren nicht zuletzt zur Verstärkung des DAMM-Teams vom TSV Wolfratshausen nach Fürth gewechselt, gewann mit ihm fünf nationale Titel in der M 50. „Er war in vielen Disziplinen einsetzbar und ein überaus zuverlässiger Athlet. Mit Karl Schrodi verliert die Seniorenabteilung des LAC Quelle Fürth einen allseits beliebten sowie hochgeschätzten Kameraden und ich persönlich einen guten Freund“, teilte der langjährige Team-Manager Dieter Krumm mit.