Traditioneller Saisonauftakt unter dem Hallendach kommenden Sonntag

Kolumne

Moment mal

(Krefeld/Düsseldorf, Neujahr, 01. Januar 2023)
Prosit Neujahr! Doch seien wir knapp ehrlich: Bis auf die Jahreszahl ändert sich erst mal rein gar nichts. Stopp: Jetzt sind „wir“ nicht einmal mehr ehemaliger Papst. Benedikt XVI., mit bürgerlichem Namen Joseph Ratzinger, ist gestern Vormittag um 09:34 Uhr im Vatikan in Rom verstorben. Im stolzen, für ihn angemessen „biblischen“ Alter von 95 Jahren ein biologisch ziemlich normaler Vorgang. Wer mag, trauere selbstverständlich um ihn. Alles andere, was mir dazu noch einfiele, behalte ich für mich, ehe ich mir noch die Tastaturfinger verbrenne. Derweil sind die eigenen Gedanken frei, allerdings die Würde des Menschen unantastbar. Auch über den Tod hinaus. Ruhe er in Frieden!

Infernalische private Feuerwerke mit hohem Gefährdungspotenzial

Noch ein klitzekleiner Rückblick: Der Jahreswechsel verlief am Niederrhein bei vorfrühlingshaften Temperaturen um die 16 Grad und Windstärken bis acht (62 – 74 km/h) ausgesprochen stürmisch. Höchst unangenehme Begleiterscheinung, dass bei den infernalischen privaten Feuerwerken vor den eigenen Haustüren die „Sprengsätze“ unkontrolliert durch die Luft flogen und noch nicht abgebrannt teilweise auf Dächern landeten, dass einem Angst und Bange um sein Hab und Gut wurde. Berufsfeuerwehren waren im Dauereinsatz. Nicht nur meine unbescheidene Meinung: Diese irrsinnige, wahnwitzige Unsitte gehört aus vielerlei gewichtigen Gründen zumindest innerstädtisch und in Wohnbezirken laienhaft von Privatpersonen durchgeführt schleunigst abgeschafft. Aber das hatten wir ja schon in unserem gestrigen Silvester-Beitrag und ist, ich weiß, ein frommer Wunsch, der wohl nicht in Erfüllung gehen wird.

Einen Versuch ist es allemal wert: „Don’t worry, Be happy“

Doch schauen wir nun schnurstracks nach vorn. Dabei halten wir es mit dem Hit aus dem Jahre 1988 des amerikanischen Jazzsängers Bobby McFerrin „Don’t worry, Be happy“ (Mach dir keine Sorgen, sei glücklich). Freilich leichter gesungen, als getan. Aber einen Versuch ist es allemal wert. Und da wiederholen wir uns nach Art des nimmermüden Wanderpredigers: Es gibt keine Alternative zu Optimismus.

Meldeliste für Titelkämpfe im Netz abrufbar

Nach diesem nicht nur in der Leichtathletik unerlässlichen Aufwärmprogramm gehen wir auch am hochheiligen sonntäglichen Feiertag zur selbst gewählten Mission im Dienste der wettkampfaffinen Leserschaft über. Der mittlerweile traditionelle Auftakt unter dem Hallendach geht für die in diesem Falle Ü30-Generation bei den Offenen Nordrhein-Meisterschaften am kommenden Sonntag im Arena-Sportpark der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf über die sportliche Bühne. Die Meldeliste nach Altersklassen und Disziplinen ist nach dem handelsüblichen SELTEC-Durcheinander unter diesem Link verfüg- und kontrollierbar. Sei es ganz profan für einen selber hinsichtlich der Erfassung oder mit welcher Konkurrenz zu rechnen sein wird. Darauf werden im Laufe der Woche noch in einer Vorschau ein wenig näher eingehen.
Upps! Etwas habe ich mit dem gestrigen Abstimmungsschluss für die Wahl zu den Senioren-Leichtathleten des Jahres 2022 vergessen vorzeitig zu erwähnen. Macht aber nix: Letztlich entscheidet ja doch eine so genannte Expertenjury von eigenen Gnaden. Mit der Verkündung bereits nach zwei Tagen wie in Österreich ist eher nicht zu rechnen. Wetten, dass… Darauf ein Sixpack Corona als meinen Einsatz für den, der dagegenhält.    
Redaktioneller Hinweis auf einen Beitrag in unserem Schaufenster Flurfunk.