Passend zum 48. DAMM-Finale sind zugleich 48 Teams qualifiziert

(Bürstadt/Lage/Krefeld, 10. Juli 2022) Ursprünglich wollte die M60 des TV Bürstadt heute zum ultimativ letzten Qualifikationstermin (morgen sind die Willenserklärungen beim DLV für eine Final-Teilnahme abzugeben! Siehe Ausschreibung) noch einen Durchgang zur Deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM) durchführen. Doch der scheiterte an der vorherigen Terminierung mit dem sich einzig dafür interessierenden TSV Eschollbrücken-Eich mangels der Verfügbarkeit der elektronischen Zeitmessanlage. Und mannschaftliche Solo-Darbietungen, zum Beispiel im Rahmen eines Sportfestes, werden nun einmal nach den aus der Zeit gefallenen gestrengen Statuten nicht anerkannt. So bleibt es bei insgesamt 53 Mannschaften, die sich an acht verschiedenen Schauplätzen über die Republik verteilt in Landesfinals und DAMM-Durchgängen in 2022 an diesem klassischsten aller Wettbewerbe der Senioren-Leichtathletik beteiligten.

Ein Spiegelbild: Großer Aderlass auch auf Team-Ebene

Ein Spiegelbild abnehmender Resonanz bei allen möglichen Senioren-Meisterschaften und -Meetings ist auch die DAMM. Vor der neuen Geißel der Menschheit (Name hinlänglich bis zum Überdruss bekannt) waren es 2019 noch 94 Teams, die sich um die theoretisch 54 Finalplätze der M30 bis 70 und W30 bis 60 für die inzwischen ganz ohne Gender-Irrsinn „Team-DM Senioren“ geheißene Konkurrenz in 18 Durchgängen beworben haben. Letztlich waren es 47 Vereine und Startgemeinschaften die am 21.September 2019 zur Eröffnung des weltberühmten Oktoberfestes im Dantestadion in München an den Start gingen (siehe Link).
Wie viele werden es diesmal nach der unnötig lange andauernden Wiederbelebung am 10.September 2022 im Sportzentrum Werreanger im ostwestfälischen Lage sein? So denn alle Qualifizierten der maximal sechs in jeder Altersklasse auch ihre Meldungen abgeben, könnten es passend zum 48.Finale zugleich 48 Finalisten werden. Doch Theorie und Praxis sind bekanntlich zwei verschiedene Paar Sportschuhe. Schaun mer mal, dann sehen wir es.  

DAMM-Rangliste mit 53 Mannschaften, Stand 10. Juli 2022    

Senioren, M30: 1. LG Stadtwerke München 9.540 Punkte, 2. LG Kindelsberg Kreuztal 9.283, 3. StG Nutrixxion Masters 9.039, 4. StG Halle-Express 8.609, 5. TSG Heidelberg 7.954, 6. LAC Essingen 7.714, 7. LAC Schkeuditz 6.477.
M40: 1. LG Kindelsberg Kreuztal 8.674, 2. StG Südbaden 8.123, 3. LG Stadtwerke München 7.914,  4. StG Ostwestfalen-Lippe 7.826, 5. StG Planeta-Elbland 7.800, 6. SSV Ulm 7.749, 7. TSV Ottobrunn 6.290.
M50: 1. StG Würzburg/Schweinfurt/Ipsheim 9.447, 2. LAC Essingen, 9.432, 3. LG Kindelsberg Kreuztal 9.392, 4. StG Markkleeberg-DHfK-LSV Pirna 9.254.
M60: 1. LAC Essingen 7.291, 2. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.122, 3. LG Kindelsberg Kreuztal 6.924, 4. StG Werther-Brackwede-Kirchlinde 6.895, 5. LG Kreis Verden 6.637, 6. StG LAC Quelle Bayern Masters 5.857, 7. StG SF Neukieritzsch 5.523, 8. LAG Obere Murg 4.119.
M70: 1. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.045, 2. StG Team Stormann 6.900, 3. LAC Quelle Bayern Masters 6.554, 4. LAG Obere Murg 6.197.

Seniorinnen, W30: 1. StG Brinkum-Barßel-Friedrichsfehn 6.988 Punkte, 2. LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain 6.769, 3. LG Stadtwerke München 6.572, 4. TSV Bergedorf 5.871, 5. LAC Schkeuditz 5.027.
W40: 1. TSV Korbach 6.098, 2. StG Equipe Saar I 6.011, 3. TSV Friedberg 5.826, 4. StG Mittel-/Unterfranken 5.775, 5. LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen 5.312, 6. StG Planeta-Elbland 4.694, 7. StG Equipe Saar II 4.265. . 
W50: 1. StG Witten-Annen/Bochum 5.375, 2. LGG Ganderkesee 5.291, 3. StG SF Neukieritzsch 5.176, 4. LC Paderborn 5.016, 5. TSV Bayer 04 Leverkusen 4.949, 6. FC Erzgebirge Aue 4.334. 
W60: 1. StG SF Neukieritzsch 5.931, 2. LG Kreis Verden 5.615, 3. StG Breisgau-Team 5.244, 4. StG Hamburg-Harburg 5.196, 5. Gazelle Pforzheim/Königsbach 4.772.