DAMM: Pleiten, Pech und Pannen bei der LG Stadtwerke München

(Gröbenzell/Krefeld, 03. Juni 2022) Wenn man schon kein Glück hat, kommt meist noch Pech hinzu. Das kann die LG Stadtwerke München bei ihrem DAMM-Durchgang am Mittwochabend in Gröbenzell in vielerlei Hinsicht mit Fug und Recht konstatieren. Pünktlich zu Veranstaltungsbeginn 18 Uhr begann es zu tröpfeln und regnete eine Stunde lang. Unter diesem Gesichtspunkt sind zumindest die Leistungen in diesem Zeitraum zu bewerten und waren dennoch sehr ordentlich. Halt nicht aus Zucker, die Damen und Herren aus Bayern. Allerdings war das nicht die einzige Unbill. Der Wurm war beim Gastgeber in beiden Männer-Teams beim Weitsprung drin. Ein potenzieller 6-Meter-Springer der M40 meldete sich kurzfristig mit einer Corona-Infektion ab, hinzu kamen hier wie da Verletzungspech. Es gelangte jeweils nur ein Athlet mit Hüpfern von 3,33m respektive 4,43m in die Wertung. Das in Rechnung gestellt, sind die 9.263 Punkte der M30 sehr beachtlich und bedeuten knapp hinter der LG Kindelsberg Kreuztal (9.283) den zweiten Platz in der Rangliste (siehe unten). Maßgeblichen Anteil daran hatte der gehörlose, bereits 39-jährige Christoph Bischlager mit 15,29m im Kugelstoßen und 42,15m mit dem Diskus.

Resultat der W40 in der Ergebnisliste falsch dargestellt

Über sieben Brücken musst du gehen, um zur sehr spät gestern Abend ziemlich versteckt eingestellten Online-Ergebnisliste zu gelangen. An deren Vollständigkeit und mithin Richtigkeit sind jedoch erhebliche Zweifel angebracht. Bei der W40 sollen die zuvor im Kugelstoßen punktenden Bianca Klett und Tanja Henkel beim Diskuswurf nicht angetreten sein. Mein Münchner Journalisten-Kollege Manfred Stangl berichtete mir jedoch in einem Telefonat gestern Nachmittag von 6.572 statt der ausgewiesenen 5.563 Punkte. Ersteres stimmt. Klett warf 32,14, Henkel 29,44m, macht in Summe 1.009 Zähler.
Sei noch angemerkt, dass beim allgemeinen „Sterben“ der Bewerber von 94 Vereinen und Startgemeinschaften in 2019 (vermutlich um 50 Prozent) mit dem TSV Ottobrunn erfreulicherweise ein Neuling ins Geschehen einstieg. Mit einem bunten Mix von 44 bis 60 Jahren sammelten sie mit einer nicht kompletten M40-Mannschaft (nur jeweils einer über 800m und im Hochsprung gewertet) 6.260 Punkte. Spaß gemacht habe das Gemeinschaftserlebnis von lauter Individualisten dennoch, wird kolportiert.

DAMM-Rangliste mit 41 Mannschaften, Stand 01. Juni 2022

Senioren, M30:1. LG Kindelsberg Kreuztal 9.283 Punkte, 2. LG Stadtwerke München 9.263, 3. StG Nutrixxion Masters 9.039, 4. StG Halle-Express 8.609, 5. TSG Heidelberg 7.954, 6. LAC Essingen 7.714, 7. LAC Schkeuditz 6.477.
M40: 1. LG Kindelsberg Kreuztal 8.674, 2. StG Südbaden 8.123, 3. LG Stadtwerke München 7.914, 4. StG Planeta-Elbland 7.800, 5. SSV Ulm 7.749, 6. TSV Ottobrunn 6.290.
M50: 1. StG Würzburg/Schweinfurt/Ipsheim 9.447, 2. LAC Essingen, 9.432, 3. LG Kindelsberg Kreuztal 9.392, 4. StG Markkleeberg-DHfK-LSV Pirna 9.254.
M60: 1. LAC Essingen 7.291, 2. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.122, 3. LG Kindelsberg Kreuztal 6.924, 4. StG Werther-Brackwede-Kirchlinde 6.895, 5. StG LAC Quelle Bayern Masters 5.857, 6. StG SF Neukieritzsch 5.523, 7. LAG Obere Murg 4.954.
M70: 1. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.045, 2. LAC Quelle Bayern Masters 6.554, 3. LAG Obere Murg 5.189.

Seniorinnen, W30:  1. LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain 6.769, 2. LG Stadtwerke München 6.572, 3. LAC Schkeuditz 5.027.
W40: 1. TSV Korbach 6.098, 2. TSV Friedberg 5.826, 3. StG Mittel-/Unterfranken 5.775, 4. StG Planeta-Elbland 4.694. 
W50: 1. StG Witten-Annen/Bochum 5.375, 2. StG SF Neukieritzsch 5.176, 3. TSV Bayer 04 Leverkusen 4.949, 4. FC Erzgebirge Aue 4.334. 
W60: 1. StG SF Neukieritzsch 5.931, 2. StG Breisgau-Team 5.244, 3. Gazelle Pforzheim/Königsbach 4.772.