Neben dem offiziellen gibt's jetzt einen offiziösen WM-Meldeschluss

(Tampere/Krefeld, 30. April 2022) Da lagen wir mit unserem Terminus vom „offiziellen“ Meldeschluss zu den Senioren-Weltmeisterschaften vom 29. Juni bis 10.Juli 2022 im finnischen Tampere wieder einmal goldrichtig. Nicht gerade heimlich, still und leise, was auch keinen Sinn machen würde, ist der mit einer Verlautbarung auf der Netzseite des Schirmherrn World Masters Athletics (WMA) vom 27.Apirl auf den 02.Mai 2022 verlängert worden. Unter der pflaumenweichen Verlautbarung, übersetzt aus dem Englischen: „Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine in Verbindung mit den Auswirkungen der Pandemie konnten einige Länder ihre Teilnahme erst sehr spät planen. Um ihren Athleten die Möglichkeit zu geben sich korrekt anzumelden, haben sich das WMA-Präsidium und das LOC Tampere auf eine Verlängerung von fünf Tagen für alle geeinigt.“
Wer’s glaubt, wird selig. Oder aus Sicht der WMA: „Der liebe Gott erhalte mir meine guten Ausreden.“ Denn es dürfte sich bei dem Eiertanz von Sport und Kommerz um einen Vorwand bei dem nicht zufriedenstellenden Meldeergebnis von 4.330 Startwilligen aus 87 Ländern handeln, in einer Art Sommerschlussverkauf noch ein bisschen Ramschware an den Mann und die Frau zu bringen. Denn bei der letzten WM 2018 in Malaga (Spanien) waren es noch 8.197 aus 101 Nationen. Insofern haben wir auch mit unserer Prognose ins Schwarze getroffen, dass dieses Resultat unerreicht bleiben dürfte (siehe Beitrag).
Nur stellt sich jetzt die berühmte Hänsel- und Gretel-Frage: Wer kommt bei an sich abgeschlossener Entscheidung darauf, noch einmal nachzusehen und sich dann doch zu einer Teilnahme bewegen zu lassen? Was nun LAMPIS betrifft verdanken wir den Tipp Diskuswerfer Christian Welke aus Forchheim. Vielleicht lassen sich ja noch drei bis fünf unserer Leser animieren. Provision werden wir der WMA keine berechnen.