Isolierte Winterwurf-DM für zweite März-Hälfte in Erfurt geplant

  • Drucken

(Darmstadt/Erfurt/Krefeld, 22. Januar 2022) Mitunter spielt uns der Zufall für unsere Berichterstattung in die Karten. Aus mehreren voneinander unabhängigen, absolut zuverlässigen Quellen haben uns aufmerksame, fleißige „Erd(en)männchen“ (hier gibt’s nix zu „gendern“, die tierische Gattung heißt so) im Interesse der Sache und der Weiterverbreitung dies zugespielt: Da sich kein Ausrichter für die Senioren-Hallen-DM mit Winterwurf 2022 gefunden hat, soll nach gemeinsamen Gesprächen zwischen dem nationalen Schirmherr DLV und dem gastgebenden Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV) an bewährter Stätte, dem Wurfplatz am Steigerwaldstadion in Erfurt, eine isolierte Winterwurf-DM der Ü35-Generation ausgetragen werden. Also aus den drei Langwürfen Diskus, Speer und Hammer.

Wie wär’s mit Kugelstoßen als Rahmenwettbewerb?

Ein Termin steht noch nicht genau fest, soll jedoch in der zweiten März-Hälfte angesiedelt und alsbald in den entsprechenden Wettkampfkalendern veröffentlicht werden. Bis dahin sollte sich nach Expertisen von Virologen und Immunologen auch die Corona-Situation entspannt haben, wo nach jetzigem Kenntnisstand der Höhepunkt für spätestens Ende Februar erwartet wird.
Und noch unsere Idee zu dieser DM-Premiere in Lauerstellung: Um sie für die häufig zweigleisig fahrenden Diskuswerfer/innen noch attraktiver zu gestalten, könnte als Rahmenwettbewerb Kugelstoßen angeboten werden. Das würde als Nebeneffekt zusätzlich noch Spezialisten dieser Zunft generieren. Da sei zum Beispiel ganz aus der Nähe an Vorzeige-Senior Andy Dittmar (*1974/M45) von BiG Gotha als Zugpferd und Galionsfigur der Veranstaltung gedacht. Aber womöglich rennen wir ja mit diesem Vorschlag offene Türen ein.