NRW-Rahmenterminplan 2022 mit lediglich einem fixen Schauplatz

(Duisburg/Krefeld, 04. November 2021) Beim nicht täglich durchgeführten virtuellen Rundgang durch die relevanten einschlägigen offiziellen Mitteilungsorgane habe ich auf der Netzseite des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein (LVN) mit Sitz in Duisburg den Rahmenterminplan 2022 (Stand 29.Oktober 2021) entdeckt. Nicht gerade ein Muster ohne Wert, aber vermutlich wie bei der Bekanntgabe der Lottozahlen ohne Gewähr. Selbst dort, wo nicht nur der Termin, sondern schon der Schauplatz ausgewiesen ist. Denn die bereits über uns rollende vierte Corona-Welle verzeichnete gestern mit 34.000 Neuinfektionen ein neues Allzeit-Hoch und droht womöglich noch einiges wegzufegen.
Doch halten wir uns für die Ü30-Generation zunächst mal an die vorliegenden Fakten. Die (offenen?) NRW-Hallenmeisterschaften sind zur Entkrampfung der Starterfelder diesmal für zwei Tage am 08. Und 09.Januar 2022 ausgeschrieben. Das NRW-Teamfinale, bekannter unter DAMM, ist für den 08. oder alternativ 15.Mai vorgesehen, hat aber noch keinen Schauplatz, mithin örtlichen Ausrichter. Diese Krux stellt sich auch beim Rest vom Fest dar. Als da wäre: 30./31.Mai LVN-Meisterschaften; NRW-Winterwurf-Meisterschaften gar noch ohne Datum.
Allerdings ist anzumerken, dass die Termintagungen der vier LVN-Regionen Südwest, Nord, Mitte und Südost mit den jeweiligen Vertretern der veranstaltungswilligen Vereine turnusmäßig erst in den nächsten Tagen stattfinden werden.
So Termine und Austragungsorte für das kommende Jahr feststehen, werden wir das, selbstverständlich auch bei anderen Regional- und Landesverbänden, sukzessive in unser Fenster Veranstaltungen aufnehmen.