Bei "Männer ohne Steuermann" handelt es sich um Hammerwurf

(Ventspils/Leibnitz/Krefeld, 23. August 2021) Nicht nur bei der einstigen Werbeikone Verona Pooth (geb. Feldbusch) „werden Sie geholfen“, bei uns selbstverständlich auch. Lösen wir also noch das kleine Sprachrätsel aus unserem Beitrag „Ein deutsches Trio bei den Offenen Baltischen Masters-Meisterschaften“ auf. Aus dem Lettischen ins Deutsche wurde die Disziplin „Vesera mešana vīriešiem“ vom Online-Dienstleister deepl.com (normalerweise sehr empfehlenswert) in „Männer ohne Steuermann“ übersetzt. Bezüglich dieser offenkundigen Fehlinterpretation haben wir uns gewissermaßen an der Quelle kundig gemacht. Denn Dieter Massin aus Ahlen, auf dessen Initiative hin als damaliger Präsident des europäischen Senioren-Leichtathletik-Verbandes EVAA (seit 2014 EMA) diese Titelkämpfe 2009 aus der Taufe gehoben worden sind, weilte als Ehrengast vor Ort in Ventspils. So war es ein leichtes für ihn, das über seinen lettischen Sportfreund Dainis Kūla (Olympiasieger im Speerwurf 1980 in Moskau mit 91,20m) heraus zu bekommen: Es handelt sich um Hammerwurf.

Senioren-Sechs-Länderkampf für 2022 neu terminiert

Eine weiteres leichtathletische Herzensprojekt von Massin ist das „Interstate Masters“, dessen Ziehvater er gemeinsam mit dem ehemaligen tschechischen Weltklasse-Diskuswerfer Gejza Valent (BL 69,70m) ist. Dieser mittlerweile  zum Senioren-Sechs-Länderkampf zwischen Tschechien, Österreich, Ungarn, Kroatien, Slowenien und der Schweiz ausgewachsene Vergleichskampf auf dem Weg zur Tradtition wartet auf seine neunte Auflage. Die musste bedingt durch Corona 2020 und 2021 ausfallen, fand bei wechselnden Gastgebern letztmals im Juli 2019 im ungarischen
Zalaegerszeg statt. Der nächste Schauplatz sollte/wird Leibnitz in der Steiermark 33 Kilometer südlich von Graz sein. Nun erfuhren wir taufrisch von Österreichs hammerwerfenden Mannschaftskapitän Gottfried Gassenbauer (*1958) aus Wien, dass nach dem Motto „Aller guten Dinge sind drei“ ein erneuter Anlauf für den 21.Mai 2022 vereinbart wurde. Mit Blick auf die nicht enden wollende Seuche in unser aller Interesse: Auf gutes Gelingen!