Ex-Meistertrainerin Gertrud Schäfer attaktiert die Dachorganisation

(München/Marl/Krefeld, 07. Juli 2021) Jeder noch so engagierte Service stößt irgendwann an Grenzen. Erst recht bei dem weitgehenden Alleinunterhalter dieses Internet-Portals. Deshalb kann (und will) ich das „World Wide Web“ nicht den lieben langen Tag nach interessanten Dingen aus der Leichtathletik durchforsten. Muss ich auch nicht. Manches verbreitet sich wie ein Lauffeuer, mein „Flurfunk“ von freundlichen Sportkameraden, die mir ab und an etwas stecken, funktioniert ebenfalls bestens zur – hoffentlichen – Erbauung der geneigten Stammbesucher und Gelegenheitsgäste. Folgendes gehört dazu, das ich besonders gerne weiterempfehle.
Denn die ehemalige Kugelstoßerin, spätere Diplom-Sportlehrerin und Trainerin Gertrud Schäfer (*26.10.1944 in Marl), die unter anderem Siebkämpferin Sabine Braun (*19.06.1965) vom TV Wattenscheid zur Weltklasse-Athletin (sie hält seit 1993 mit 6.985 Punkten den deutschen Rekord) formte, kenne ich in beiden Eigenschaften seit Jahrzehnten persönlich, sind wir uns insbesondere in früheren Zeiten vor der Jahrtausendwende häufig über den Weg gelaufen. Nicht gruß- und sprachlos.

Ein scharfsinniges und spitzzüngiges rhetorisches Naturereignis

Danach zuletzt am 24.Mai 2019, das weiß ich genau und ist leicht zu merken. Zufall oder Fügung wollten es so, dass wir beim Geburtstags-Kaffee zum 80ten von Ex-Kugelstoßer Ferdinand „Fred“ Schladen (†29.03.2021), Gott hab‘ ihn selig, im Ausflugslokal „Siegfähre“ in Troisdorf nebeneinander gesessen und uns angeregt unterhalten haben. Also muss ich bei Attributen über sie nicht Dritte zitieren. Die 76-jährige Westfälin, wie ich „Kriegsware“ vom Jahrgang 1944 und „Westler“, ist eine scharfsinnige, spitzzüngige, blitzgescheite Frau, die das Herz am rechten Fleck hat und kein Blatt vor den Mund nimmt. Ein rhetorisches Naturereignis, der DLV würde jetzt eher sagen Naturkatastrophe. Nachzulesen im verlinkten Online-Beitrag vom Spartensender Sport1 mit dem Titel „Getrud Schäfer moniert mangelhaftes Training – Ex-Meistertrainerin attackiert den DLV“.
Prädikat: Sehr empfehlenswert!