Kann Christina Schwanitz zur Reverenz noch die Referenz nachliefern?

  • Drucken

(Stockholm/Krefeld, 04. Juli 2021) Nur drei Tage nach Oslo (Norwegen) funkelt es heute (Beginn 14 Uhr)  wieder in Skandinavien beim Juwelen-Meeting der Diamond League in Schwedens Metropole Stockholm. Nach den Startlisten befinden sich acht deutsche Staatsamateure (Bundeswehr, Bundespolizei), Spitzen- und Berufssportler unter der teilweise illustren Teilnehmerschar. Darunter auch Kugelstoßerin Christina Schwanitz (*24.12.1985) vom LV 90 Erzgebirge. Das in die Jahre gekommene „Christkind“ ist bislang aufgrund zum Teil hausgemachter Probleme (14-tägige Quarantäne) den Nachweis internationaler Klasse schuldig geblieben.

Christina Schwanitz als deutsche Nr.5 für Tokio nominiert

Ein völlig ungewohntes Bild, die Zwillingsmama aus Dresden mit 18,11m erst an fünfter Stelle der deutschen Jahresbestenliste und dreigeteilter 42.Position der Weltbestenliste 2021 zu sehen. Insofern mutet es höchst seltsam an, dass sich „La Schwanitz“ gestern über die vierte Nominierung zu Olympischen Spielen freuen, vielleicht sogar wundern durfte. Das darf wohl mehr als Reverenz (Ehrerbietung) für ihre mit dem Weltmeistertitel 2015 gekrönte großartige Karriere verstanden werden, denn als Referenz (Empfehlung) aufgrund einer bis dato adäquaten Weite. Und so ist sie dann auch in dem heutigen achtköpfigen Feld die Athletin mit der geringsten Vorleistung. Es droht schon wie bei dem verhängnisvollen Auftritt im britischen Gateshead (danach war erst mal Zwangspause angesagt) mit damals für sie geradezu unterirdischen 17,86m erneut die Rote Laterne.

Weitspringerin Malaika Mihambo tritt erneut an

Das weitere Septett des deutschen Aufgebots: Weitspringerin Malaika Mihambo, die frischgebackene Siegerin von Oslo, Hindernisläuferin Gesa Felicitas Krause, Langhürdlerin Caroline Krafzik, 1.500-m-Läuferin Catarina Granz, Diskuswerfer Daniel Jasinski, Hürdensprinter Martin Vogel und Hindernisläufer Jens Mergenthaler. Für manche eine Bewährungs- und Feuerprobe, die zu groß ausfallen könnte. Alle weiteren Details unter diesem Link.
Redaktioneller Hinweis auf einen späteren Beitrag von den gestrigen Sächsischen Senioren-Meisterschaften in Regis-Breitingen im Fenster Ergebnisse. Derzeit sind noch keine Resultate im Netz verfügbar.