Offene Ungarische Masters-Titelkämpfe ebenfalls nächsten Samstag

(Budapest/Krefeld, 29. Juni 2021) Machen wir mit unserem weithin gelobten begnadeten Service mal wieder ein Minderheiten-Programm: Für nach Wettkämpfen lechzende reiseaffine Kurzentschlossene aus der Ü35-Generation haben wir noch einen ostwärts gerichteten Tipp und Trip. Genauer formuliert  vermittelte uns den unser auf hohem Niveau hammerwerfender Österreich-Repräsentant mit Ost-Kontakten, Gottfried Gassenbauer (*1958; im Bild) aus Wien. Allerdings kollidiert dieser Termin mit den ebenfalls offen ausgeschriebenen 55.Tschechischen Masters-Meisterschaften am kommenden Samstag in Šumperk (wir berichteten). Parallel dazu tragen die Ungarn im Ikarus-Stadion in ihrer Hauptstadt Budapest ihre Titelkämpfe mit Gaststarrecht aus. Eine Anmeldung ist noch vor den um 10.30 Uhr beginnenden Wettbewerben möglich.
Es gibt bei dem allzu lax, geradezu fährlässig mit dem Coronavirus umgehenden Gastgeberland (siehe ausverkaufte Spiele der Fußball-EM im Ferenc-Puskas-Stadion) keinerlei Beschränkungen in dieser Hinsicht. Allenfalls der Appell der Organisatoren gesund anzureisen. Ob auch die Abreise so erfolgt, bleibt freilich abzuwarten. Das muss halt jede/r für sich entscheiden, wieviel Risiko er/sie auf sich nehmen will. Was für die „Ungarischen“ spricht, ist die ausgesprochen günstige Verkehrsanbindung via Luftbrücke.
Die Netzseite des ungarischen Mastersverbandes lautet http://www.szamosz.hu/. Darüber hinaus erteilt der ausgezeichnet Deutsch sprechende István Kőrösi unter Telefon 0036209764581 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  bereitwillig Auskünfte zur Veranstaltung, ist im Bedarfsfalle zudem bei der Quartiersuche behilflich.