EMA verbreitet auf Facebook wider besseren Wissens Falschmeldungen

  • Drucken

(Lausanne/Madeira/Krefeld, 27. Juni 2021) Auf der vom kontinentalen Senioren-Dachverband European Masters Athletics (EMA) mit Sitz in Lausanne/CH offiziell mit Logo geführten und von dessen Medien-Beauftragten Luca Cassai (Italien) gefütterten Facebook-Auftritt wird gelogen, dass die Schwarte kracht und sich die Donnerbalken biegen. Da soll dem vermeintlich schlecht unterrichteten Leser allen Ernstes weisgemacht werden, dass es sich bei jenem Schmalspur-Meeting auf Madeira mit 109 Aktiven aus zehn Ländern um die einzige diesjährige Masters-Veranstaltung gehandelt habe. Der Mann ist ganz schlecht informiert oder verbreitet wider besseren Wissens zur Erhöhung der EMA ganz bewusst Falschmeldungen, gemäßigter formuliert frei nach Erfinder Donald Trump „alternative Fakten“. Das ist selbstverständlich ausgemachter Humbug.

Mehrere offen ausgeschriebene nationale Senioren-Meisterschaften

Erst gestern haben wir auf LAMPIS von den kommenden 55. Tschechischen Masters-Meisterschaften berichtet, an diesem Wochenende finden die Titelkämpfe der Polen mit über 600 Teilnehmern statt, Anfang August sind es in Minsk die von Weißrussland (allerdings wegen der politischen Verhältnisse nicht empfehlenswert; da kann schon mal eine Flugzeug-Entführung im perfiden Spiel sein), am 21./22. August in Ventspils (Lettland) die Baltischen Meisterschaften der Ü35-Generation und gewissermaßen zum saisonalen Kehraus am 25./26.September 2021 die Österreichischen Masters-Meisterschaften in Linz. Darüber hat auch die EMA auf ihrer eigenen Netzseite berichtet. Wer vorhat die Tatsachen zu verfälschen, also lügt, sollte ein gutes Gedächtnis haben. Wohlgemerkt: Allesamt offen ausgeschrieben, für Krethi und Plethi zugänglich. Nebenbei bemerkt erhebt diese Auflistung keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.
Wer noch mehr zu bieten hat: Anruf oder E-Mail genügt (siehe Fenster Kontakt).