Tote Sporthose für Ü30 im Leichtathletik-Niemandsland Nordrhein

(Euskirchen/Duisburg/Krefeld, 01. Juni 2021) Weisen wir aus denkbar unerfreulichstem Grund auf ein Ereignis hin, das nicht stattfinden wird. Übermorgen an Fronleichnam, ein Feiertag in Nordrhein-Westfalen und einigen anderen Bundesländern, sollten die Offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Euskirchen sein. Konjunktiv halt. Seit es Corona gibt wie so vieles „exklusiv“ für die Ü30-Generation auf dem Hoheitsgebiet des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein (LVN) mit Sitz in Duisburg.
Dabei bewegen sich nahezu überall im Lande die Inzidenzwerte nach unter 50, findet sukzessive in vielen Bereichen nach all‘ den Einschränkungen die Rückkehr in ein wieder normaleres Leben mit mehr Qualität statt. Doch beim LVN, dem Leichtathletik-Niemandsland, abermals Fehlanzeige mit toter Sporthose für seine Talente von gestern und vorgestern, derweil nicht nur für die so firmierenden Spitzen- und Berufssportler ringsherum rege Betriebsamkeit herrscht. Dazu genügt ein Blick in die diversen Ergebnislisten und Ausschreibungen. Auch der Datenbank ladv.de. Mitunter lohnt auch ein etwas weiterer Weg.
Redaktioneller Hinweis auf einen gestern Abend eingestellten Beitrag in unser Fenster Ergebnisse.