WMA-Präsidentin Margit Jungmann vollendet heute ihr 65. Lebensjahr

(Rehlingen/Monte Carlo/Krefeld, 25. Mai 2021) Knapp daneben ist bekanntlich auch vorbei. Fast wäre ihr ganz persönlicher Feiertag auf einen bundesweiten gesetzlich-kirchlichen gefallen. Allerdings ist das mit dem Feiern in Zeiten von Corona so eine spezielle Sache, wiewohl zumindest die Außengastronomien in den meisten Bundesländern wieder Gäste begrüßen und bewirten dürfen. Die vom Saarland sind mir allerdings nicht geläufig. Eine paar Pfingstrosen werden sicherlich noch nicht verwelkt sein und für sie zu einem Strauß gebunden. Stilecht müssten es 65 sein.
Nach dem in der Leichtathletik üblichen Aufwärmen lassen wir nach diesem kleinen rhetorischen Präludium (Vorspiel) die Geige aus dem Kasten. Denn Margit Jungmann aus Rehlingen, den wettkampfaffinen Senioren*innen weltweit seit Ende 2017 als taffe ehrenamtliche Präsidentin des Dachverbandes World Masters Athletics (WMA) mit Sitz in Monte Carlo im monegassischen Fürstentum bekannt, vollendet just heute ihr 65.Lebensjahr!

Im Ehrenamt darf sie noch 'ne Ehrenrunde drehen

Damit war dereinst der Abschied aus dem Berufsleben und der Wechsel in einen neues, freieres Kapitel verbunden, den „Goldenen Herbst“ des Daseins. Dies hat sich freilich längst durch Vorruhestand und Altersteilzeit einerseits nach vorne und Erhöhung des Renten-/Pensionseintrittsalters auf 67 nach hinten verschoben. Bei der „Saarperle“, wie wir sie mal mit schmückendem Beinamen genannt haben, wissen wir es indes ganz genau. Frau Jungmann wurde vor Ostern mit ganz großem Kino als Kreisdezernentin des Landratsamtes Saarlouis in den seligen (Un-)Ruhestand verabschiedet (wir berichteten).
Seither kann sie sich also mit noch mehr Hingabe ihrem verantwortungsvollen Ehrenamt auf Zeit widmen. Ein bisschen länger, als sie vielleicht selber gedacht und vor hatte. Durch Corona bedingt findet in diesem Jahr die turnusmäßige Generalversammlung der WMA nämlich nicht statt, bei der Neuwahlen auf der Agenda gestanden hätten. So bleibt sie der globalen Masters-Gemeinde bis zu den Stadion-Weltmeisterschaften der Ü35-Generation vom 29.Juni bis 10.Juli 2022 im finnischen Tampere auf jeden Fall erhalten.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Und das ist aus meiner nicht repräsentativen Sicht gut so, hat sie sich doch nicht allein als Krisenmanagerin bewährt und meine einst kritische Haltung ihr gegenüber gehörig verändert. Insbesondere durch den gemeinsamen langen, letztlich erfolgreichen Kampf um die Durchsetzung der größeren Kugel-Durchmesser im nationalen Regelwerk des halsstarrigen, ignoranten DLV. Eben alles andere als eine Quotenfrau. Jene, die sie viel besser kennen, preisen ihre Überzeugungskraft, Entschlussfreudigkeit und den Mut, die eigene Meinung in der gemeinsamen Sache nicht nur wohl behütet und verschlossen im stillen Kämmerlein bei Ehemann Lutwin zu äußern. Genug des Weihrauches.
Schließen wir neben dem Herzlichen Glückwunsch zum Ehrentag mit einem Bonmot von Mediziner und Unterhaltungskünstler Dr.Eckart von Hirschhausen: Nicht nur die Leber, sondern auch der Mensch drum herum wächst mit den Aufgaben.