Ferdinand Schladen tritt nächste Woche seine letzte Reise an

  • Drucken

(Bonn/Krefeld, 14. April 2021) Was die Traueranzeige zu dem Zeitpunkt noch nicht vermitteln konnte und die sicherlich längst nicht alle erreicht hat, die daran hätten Anteil nehmen wollen, steht nunmehr fest. Der am 29.März 2021 im 82.Lebensjahr verstorbene einstige Weltklasse-Kugelstoßer Ferdinand „Fred“ Schladen aus Bonn (wir berichteten) wird am Donnerstag, 22.April seine ultimativ letzte Reise in seiner Geburts- und Heimatstadt antreten. Die Urnenbeisetzung findet auf dem Friedhof Endenich auf der Hainstraße 46 in 53121 Bonn statt. Zuvor ist um 11 Uhr die Trauerandacht in der dortigen Kapelle.
Dies alles neben dem ohnehin schon traurigsten Anlass aller Feierlichkeiten unter den Einschränkungen, die von der nahezu allerorten verstärkt grassierenden Corona-Seuche diktiert werden. Aufgrund der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) sind in der Kapelle lediglich 25 Personen zugelassen. Diese Plätze bleiben der langjährigen Lebensgefährtin Ursula Sieglohr sowie dem engsten Kreis der Angehörigen und Freunde vorbehalten. Es erfolgt jedoch über Lautsprecher eine Außenübertragung der Gedenkansprache.
Da sich in diesen turbulenten Zeiten Vorschriften noch schneller ändern, als sie in Kraft gesetzt worden sind, sollten sich alle, die ihrem einstigen Sportkameraden gerne die letzte Ehre erweisen möchten, vorher bei der Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 0228 – 774233 kundig machen.