Fernsehbeitrag im WDR: Fit und flott mit Falten

(Köln/Krefeld, 04. August 2014)  Nicht immer, eher selten, kommt es seriös daher, wenn das (Privat-)Fernsehen über die Senioren-Leichtathletik berichtet. Die Gefahr dürfte nicht bestehen, wenn sich eine von Gebühren finanzierte öffentlich-rechtliche Anstalt wie der WDR in Köln mit dem einstigen „Mister Tagesthemen“ Thomas Buhrow als Intendanten dieses Themas annimmt. Kommenden Mittwoch (Beginn 18.05 Uhr) gibt es im  Rahmen der Sendung „Hier und Heute“ einen 15-minütigen Beitrag über drei erfolgreiche „Oldies“. Neben Mittel-/Langstreckler Herbert E. Müller (M 85) vom TSV Bayer Dormagen sind es die Werferinnen Brita Kiesheyer (W 75) und Christa Winkelmann (W 80) vom CSV Marathon Krefeld. Die dazugehörige Anreißmeldung des Senders unter der Überschrift „Fit und flott mit Falten“ lautet: Sie sind cool drauf und wollen erst aufhören, wenn es 'unansehnlich' wird. Sie sind 76, 80 und 84 Jahre alt und können die Medaillen kaum mehr zählen, die sie bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften absahnen. Rennen, Werfen, Springen, das macht ihr Leben aus und lässt sie vielleicht sogar ein bisschen länger leben, als Senioren, die sich nicht von Sieg zu Sieg kämpfen. Reporterin Sabine Wagner hat Brita Kiesheyer und Christa Winkelmann aus Krefeld als begeisterte Athletinnen kennengelernt und als originelle Typen in und außerhalb der Stadien. Herbert Müller aus Grevenbroich bricht seine und andere Rekorde. Der 84-Jährige verrät uns sein Erfolgsgeheimnis: Seine Frau Helga, weil sie ihm den Rücken frei hält. Drei großartige Sportler, ihre Erfolge und ihr reiches Leben im hohen Alter.
Wer es live nicht sehen kann, dem sei die Konserve unter dem  nachfolgenden Link empfohlen: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/hier_und_heute/videofitundflottmitfalten100.html