Kugelstoßer Rainer Werking wusste das Bilderätsel zu lösen

  • Drucken

(Mayen/Koblenz/Erfurt/Krefeld, 13. Juli 2014) Wohl dem, der aufmerksame, dazu bestens informierte Leser hat, die im Bilde sind und ein ebensolches auch erkennen. Im Sinne von die Abgelichtete eben zu kennen und benennen zu können. Lampis hat. Rainer Werking (im Bild) aus Mayen, als Kugelstoßer gewissermaßen Bruder im Geiste und frisch gebackener Deutscher Meister der M 55, hat den Edelfan in schwarz-rot-goldener Kostümierung ausgemacht. Es handelt sich um keine Geringere als Mittelstrecklerin Lydia Ritter (*1938) vom TuS Rot-Weiß Koblenz, die mehrfache Europa-, Welt- und aktuelle nationale Meisterin über 800 Meter. Bekannt kam sie mir vom Angesicht auch vor, nur namentlich zuordnen konnte ich sie halt nicht. Aber noch eines ist am ritterlichen Entdecker der Ritterin bemerkenswert. Der gute Mann muss von Berufs wegen als Betriebsleiter einer europaweit operierenden Waffelfabrik ständig online sein. Aber offensichtlich hat er auch ein Signal an seinem PC installiert, das ihm irgendetwas Neues auf unserem Internet-Portal von, aber nicht nur für Senioren-Werfer/innen postwendend anzeigt. Denn nur zwei Minuten nach dem Erscheinen des gemeinten Beitrages hatte ich von Rainer eine E-Mail vorliegen. Das hat was, das moderne, mediale Zeitalter. Kann allerdings auch manchmal ein Fluch sein. Doch das ist ein anderes Thema.