Sohn von Tilman Northoff wurde U18-Weltmeister im Kugelstoßen

(Bydgoszcz/Nairobi/Jöllenbeck/Krefeld, 14. Juli 2017) Erst kürzlich haben wir eine Geschichte veröffentlicht, wonach der Apfel nicht weit vom Stamm (oder Ross) fällt. Soll heißen, dass Kinder/Jugendliche ihren bisweilen sportlich erfolgreichen Müttern, Vätern oder gar Eltern nacheifern. Aufgezäumt hatten wir das neben einigen sehr prominenten Beispielen herunter gebrochen auf unseren Mikrokosmos Wurf an dem gebürtigen Niederländer Peter Holthuijsen und seiner hammerwerfenden Tochter Sina Mai aus Erkelenz bei Mönchengladbach. Die Deutsch-Niederländerin und niederländische U23-Rekordhalterin (62,38m) hat nun just heute (11.40 Uhr) das zweifelhafte Vergnügen als erste Starterin der Gruppe B im orangefarbenen Trikot unseres westlichen Nachbarlandes zur Qualifikation bei der U23-EM im polnischen Bydgoszcz in den Ring zu müssen. Das sollte allerdings bei der technischen Sicherheit und Nervenstärke der 20-jährigen Wahl-Niederländerin kein allzu großes  Problem darstellen. Schwieriger wird es gemessen an den Vorleistungen sein, sich unter den insgesamt 31 Gemeldeten einen Platz an der Sonne der besten Zwölf für Vorkampf/Finale zu sichern. Realistisch betrachtet ein schier hoffnungsloses Unternehmen. Hat allerdings entschieden den Vorteil jeglichen Druck von ihr zu nehmen und völlig befreit aufwerfen zu können. 
Dafür kam unter den genannten Vorzeichen gestern eine frohe Kunde aus Kenia von den Weltmeisterschaften der U18 in Nairobi: Der 17-jährige Drehstoßer Timo Northoff, Spross des ebenfalls kreiselnden, sich in letzter Zeit rarer machenden mehrfachen Senioren-Europa- und Weltmeisters Tilman Northoff (*1969) aus dem westfälischen Jöllenbeck, wurde mit globaler Jahresbestleistung von 20,72m überlegen mit 73 Zentimetern Vorsprung Titelgewinner im Kugelstoßen. Da dürfte selbst der Vater (Vorjahr 16,43m mit der Siebener) mit der 5-Kilo-Kugel im familiären Duell nicht mehr hinkommen.
Ein kleines bisschen ist LAMPIS an der Weichenstellung in die Erfolgsspur beteiligt. Auf unsere Vermittlung hin kaufte Tilman als Geburtsgeschenk für seinen Sohn vor zwei Jahren bei Kugelstoßer/Diskuswerfer Ralf Unger (*1947) aus Kerpen eine Wettkampfhantel mit Gewichten und eine Drückerbank für die heimische „Folterkammer“.
Mehr zu den Northoffs in einem Zeitungsartikel aus dem Monat März 2015 unter dem Titel „Eine schrecklich sportliche Familie“.