Bayern: 315 Senioren/innen aus 122 Vereinen haben gemeldet

(Elsenfeld/Krefeld, 23. Juni 2014) Es geht Schlag auf Schlag im Reigen der Landesmeisterschaften weiter, ehe dann Mitte Juli bei der Senioren-DM am Stand-by-Schauplatz in Erfurt der nationale Saisonhöhepunkt für die Individualisten unter den Leichtathleten ins Haus steht. Mit den Bayern bittet am kommenden Wochenende der mitgliederstärkste Regionalverband im DLV in einer Zwei-Tages-Veranstaltung zu seinen Titelkämpfen ins Spessart-Stadion zu Elsenfeld. Da es in der beschaulichen unterfränkischen Marktgemeinde mit 8.970 Einwohnern keine Gaststarter geben wird (warum eigentlich nicht, derweil die offene Ausschreibung im Trend liegt), kann sich das Meldeergebnis mit 315 Athleten/innen aus 122 Vereinen bei beabsichtigten 767 Starts durchaus sehen lassen. Erinnern wir uns, dass der zweitgrößte Verband, die Westfalen, bei seinen offenen Meisterschaften ohne die 82 Gäste 298 Nennungen hatte. Krösus in der Meldehitliste bleibt allerdings der Nordrhein, der ungeachtet einer etwas schwächeren Resonanz innerhalb der letzten Jahre 336 Gemeldete aus dem eigenen Verbandsgebiet registrierte.
Hier geht es zur Teilnehmerliste nach Disziplinen.