Es bahnt sich ganz großes Kino für den 4. Neustädter Kugel-Cup an

(Neustädt bei Eisenach/Krefeld, 22. Mai 2020) Möglicherweise werfen etwas größere Dinge als ursprünglich geplant ihre Schatten voraus. Der einstmals als Jedermann-Veranstaltung mit auserlesenem Senioren-Wettbewerb im Rahmenprogramm vom heutigen DLV-Seniorensprecher Heiko Wendorf (Eisenacher LV) 2017 aus der Taufe gehobene Neustädter Kugel-Cup könnte bei seiner vierten Auflage am Samstag, 13.Juni 2020 eine erhebliche Aufwertung erfahren. So er denn endgültig vom Thüringer Leichtathletik-Verband (TLV) abgesegnet wird und stattfinden darf. Der nicht nur beruflich sehr umtriebige Wirtschaftsjurist erhielt von Kugelstoß-Bundestrainer Sven Lang jüngst die telefonisch Anfrage, dort mit seinen Kaderathleten/innen in eigenen Konkurrenzen in den Ring gehen zu dürfen. Dazu im Schlepptau 22,22-m-Kugelstoßer Bob Bertemes aus Luxemburg. Verständlicherweise ließ sich Wendorf nicht zweimal bitten, sagte trotz des erheblichen Mehraufwandes spontan zu. Vorerst prophylaktisch, eingedenk des noch aufzulösenden Fragezeichens der verbandsseitigen Genehmigung. Die erwartet er für Ende dieses Monats in Rück- und Absprache  mit TLV-Präsident Wolfgang Lahmann. Freilich müssen auch noch die Behörden ihren amtlichen Segen erteilen.

Zuschauen im Trend der Corona-Zeit auf eine etwas andere Art

Sollte es klappen, war im Gedankenaustausch mit Lang schnell die Idee geboren, als gezielte Vorbereitung unter Wettkampf-Bedingungen auf die verlegten Deutschen Meisterschaften der Männer/Frauen in Braunschweig (Termin noch offen) eine Dreier-Serie daraus zu machen. Und kommt es zustande, hat Wendorf ganz großes Kino vor, will dem Trend in Corona-Zeiten folgend mittels Autokino Zuschauer am „schmutzigen Geschäft“ mit der Kugel teilhaben lassen. Als in der Branche hoch geschätzter und beliebter Ansager hat Hardy Gnewuch aus Halle an der Saale so oder so bereits seine Zusage für die Moderation gegeben. Der Mann ist für Aktive und Publikum gleichermaßen eine Wucht, wie ich aus eigenem mehrmaligen hautnahen Erleben als ehedem kugelstoßender Sportjournalist weiß.

Senioren/innen und Paralympics mit von der Landpartie

Keine Bange, die Talente von gestern und vorgestern werden im Falle eines Falles auch nicht zu kurz kommen. Voraussichtlich sind unter anderem Jana Müller-Schmidt (SG Osterholz), Dittmar-Schützling Carmen Hildebrandt (Ohrdrufer LV), Andy Dittmar (BiG Gotha) selbst und Ralf Mordhorst (LAC Lübeck) in einer „gemischten Raubtiergruppe“ mit von der Landpartie in der beschaulichen 300-Seelen-Gemeinde. Und um das Ganze noch runder zu machen, wird auch nationalen Paralympics-Spitzenkönnern eine Startgelegenheit geboten.