1.283 Gemeldete bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften 2019

(Leinefelde-Worbis/Krefeld, 12. Juli 2019) Kleines Rätsel nach Zahlen: 1298, 999, 1.301, 1.283. Darauf kann normalerweise keiner kommen, liefern wir also die Auflösung gleich mit. Das sind in dieser Reihenfolge die Gemeldeten, darauf liegt die Betonung, der letzten vier Jahre zu den Deutschen Meisterschaften der Ü35-Generation 2016 in Leinefelde-Worbis, 2017 in Zittau, 2018 in Mönchengladbach und nun wieder von heute bis Sonntag in L-W. Was die heimischen Asse und erweiterte Klasse da zum saisonalen Höhepunkt unter freiem Himmel (die normenfreie Senioren-EM an den drei italienischen Adria-Orten Jeselo, Ereclea und Caorle rechne ich ganz bewusst nicht dazu)  erwarten können sind aller Erfahrung nach toporganisierte dreitätige Titelkämpfe auf hervorragenden Anlagen. Um jedweden Missverständnissen vorzubeugen, galt das freilich auch für die Schauplätze am Ostzipfel und ziemlich weit im Westen der Republik.

Letzten Titelkämpfe außerhalb von Ost und West neun Jahre her

Nicht nur bei dieser überschaubaren geografischen Auflistung fällt weit darüber hinaus auf, dass der Norden und Süden unseres Vaterlandes mit einem DM-Austragungsort schon länger nicht mehr vorkommen. Zuletzt die Senioren-DM I 2010 in Kaiserslautern und die Senioren-DM II 2008 in Schweinfurt. Traurig, traurig, aber wahr. Das Nordlicht ist diesbezüglich bereits noch früher völlig erloschen (DM I 2003 in Celle, DM II 2001 in Potsdam), firmiert gewissermaßen unter Leichtathletik-Diaspora. Schon zum Fremdschämen, ihr sieben jämmerlichen Landesfürsten aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein! Gemeinsame Meisterschaften aller Altersklassen gab es übrigens erstmals 2012 in Erfurt.
Alle potenziellen Startwilligen (Teilnehmer sind es erst, wenn sie tatsächlich teilgenommen haben; die Ausfallquote liegt meist um die zehn Prozent) und Disziplinen für das Festival der Talente von gestern und vorgestern im gelobten Leichtathletik-Land Thüringen unter diesem Link nach dem üblichen kruden SELTEC-System der Systemlosen. Nachfolgende Verlinkung führt zum Live-Ticker.