Heute fällt Entscheidung über die Mehrkampf-DM 2020 der Ü35

(Darmstadt/Vaterstetten/Zella-Mehlis/Krefeld, 16. Juni 2020) Wenn sich der geneigte Betrachter, mehr noch der vom Verbands(un)wesen abhängige Aktive, in einem sicher sein kann, dass er beim Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) in Darmstadt auch nur vor irgendetwas sicher wäre. Er hatte unlängst auf seiner Netzseite (nicht in der Senioren-Spielecke, wo es hingehört hätte) verlauten lassen, dass hinsichtlich der zunächst abgesagten Senioren-DM im Mehrkampf in Zella-Mehlis (ursprünglich 20./21.Juni 2020) bis spätestens heute eine endgültige Entscheidung über eine noch etwaige Austragung getroffen wird. Falls ja, können wir getrost davon ausgehen, dass es nicht schon am kommenden Wochenende sein wird.

DLV sollte sich hüten mal wieder mit zweierlei Maß zu messen

Schreibt der DLV sie in den Wind, wie so manches andere allzu voreilig im blinden Aktionismus und vorauseilenden Gehorsam, bekommt er ein massives Problem. Denn dann setzt er sich dem vollauf berechtigen Vorwurf aus, einmal mehr mit zweierlei Maß zu messen, wenn es ja lediglich um das ungeliebte erwachsenen Kind Senioren/innen geht. Es sei daran erinnert, dass diese nationalen Titelkämpfe der Vielseitigkeit von Männern/Frauen bis M/W14 abwärts vom 21. bis 23.August 2020 in Vaterstetten bei München fix terminiert worden sind (wir berichteten).
Hier wie in Zella-Mehlis bleiben 1.500 Meter zum Abschluss nun mal dreidreiviertel Bahnrunden, die bei den Einzelmeisterschaften der oberen Etage am 08./09.August 2020 in Braunschweig (noch nicht im Terminkalender ausgewiesen!) jenseits 800 Meter aus sattsam bekannten Sicherheitsgründen nicht im Programm sein werden.
Jetzt dürfen wir alle miteinander bannig gespannt sein, wie der DLV den gordischen Knoten löst und aus der Nummer rauskommt? Unverständlich bleibt jedoch so oder so, weshalb die absolut kontaktfreie Senioren-DM im Wurf-Fünfkampf (vorgesehen für 22./23.August) in Zella Mehlis auf Nimmerwiedersehen in 2020 verabschiedet wurde. Eine Überlappung mit Vaterstetten kann ja wohl kaum der Grund sein.