LVN-Offerte kostenloser Software die vermutlich niemand so wirklich will

  • Drucken

Glosse

Neben der Spur

(Duisburg/Krefeld, 03. November 2019)
Na so was! Der Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN) in Duisburg bietet ab 01.Dezember 2019 den ihm angeschlossenen Mitgliedsvereinen die Wettkampf-Software des Dienstleisters SELTEC in Bad Vöslau (Österreich) kostenlos an. Aber wer will die schon haben? Bemühen wir den rheinischen Spruch „Wat nix koss, is och nix“. Die Übersetzung ins Hochdeutsche: Was nichts kostet, ist auch nichts. Denn bei dem bislang bekannten Programm handelt es sich nach dem Motto IBM (= Immer Besser Manuell) um eine Art Elektronische Datenverarbeitung (EDV) zu Fuß. Stammbesucher von LAMPIS wissen, worüber wir gerade schreiben.

Wer‘s glaubt wird selig: Anwender sollen es schuld sein

Doch bei unserem begnadeten, vom Himmel gefallenen Service als Robin Hood der Senioren-Leichtathletik liefern wir für Gelegenheits- und Zufallsgäste gerne ein brandaktuelles Beispiel. Die Online-Meldeliste für die Offenen NRW-Winterwurf-Meisterschaften der Ü30-Generation am 09.November 2019 im Sportzentrum Balker Aue in Leichlingen befindet sich einmal mehr in dem handelsüblichen geordneten Durcheinander der „Ösis“ (wobei sie mit konstanter Bosheit behaupten, es läge am Anwender; die können jedoch landauf, landab unmöglich alle reif für die Klapse sein). Als da wäre: M30 mit den Disziplinen Kugel, Diskus, Speer, Hammer, Gewicht, dann in der weiteren Abfolge M35, W30 (W35 keine Gemeldeten), M40, 45, W40, 45, M50, 55, W50, 55 und nach diesem Schema fort bis M/W75.

Wenn falsch geht, müsste auch richtig möglich sein

Wenn es falsch möglich ist, müsste es nach meinem zugegebenermaßen in Puncto Informatik eher laienhaften Verständnis wie auf öffentlichen Toiletten auch hübsch getrennt nach Männlein und Weiblein machbar sein. Wer es jedoch nicht glauben sollte, der nehme Anschauungsunterricht beim Anbieter CosaWin aus Baddeckenstedt in Niedersachsen anhand der Ergebnisliste von den  Bayerischen Seniorenmeisterschaften Wurf am 29.Juni 2019 in Schweinfurt: Aufsteigend von M30 bis 90, anschließend W30 bis 80. Es geht also, wer weiß, wie Programmierung funktioniert.

Bald auch in Bayern Schluss mit lustig

Schade nur, dass die Bayern dem Ruf des übergeordneten Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) folgend ab 01.Januar 2020 auch auf SELTEC umstellen werden. Dann ist nicht nur deshalb Schluss mit lustig, müssen doch zur Refinanzierung des Rahmenvertrages die Vereine künftighin bei Stadionveranstaltungen eine Gebühr von 50 Cent pro Meldung blechen.
Ja, da legst di‘ nieder...