Immer noch kein Internet-Auftritt des LOC der Senioren-EM in Venedig

(Venedig/Turin/Krefeld, 16. Januar 2019) Kein Bild, kein Ton, wir kommen schon! So lautet der plakative Werbespruch eines mittelständischen Krefelder Radio-, Fernseh- und Computertechnik-Betriebes (ja, so etwas gibt es heutzutage auch noch). Allerdings scheint beim Lokalen Organisationskomitee (LOC) der Senioren-Europameisterschaften vom 05. bis 15.September 2019 in Venedig (Italien) Hopfen und Malz verloren. Da ist bei den gelegentlichen Hochwassern in der Lagunenstadt offensichtlich die Elektronische Daten-Verarbeitung (EDV) restlos abgesoffen. Klickt man über die Netzseite der gastgebenden European Masters Athletics (EMA) das Logo dieser Titelkämpfe an, prangt einem weiterhin der Hinweis „Site under construction“ (Seite in Arbeit) entgegen. Und das nicht einmal mehr acht Monate vor diesen wichtigsten kontinentalen Meisterschaften der Ü35-Generation, wo gerade die Talente von gestern und vorgestern frühzeitig das Rund-um-sorglos-Paket einzutüten gedenken. Service sieht deutlich anders aus.Allein der Grobzeitplan ist bei der EMA abrufbar.
Wie es besser geht beweisen die konkurrierenden ebenfalls italienischen Organisatoren der European Masters Games (EMG) vom 26. Juli bis 04.August 2019 in Turin. Sie legen bereits seit mehreren Monaten einen blitzsauberen Internet-Auftritt hin, der so gut wie keine Wünsche offen lässt. Kleiner Schönheitsfehler: Er steht nicht in deutscher Sprache zur Verfügung. Aber das kann den Interessenten der EM auch noch blühen.
Aus einem lahmen Ackergaul werden sie in Venedig in der Kürze der verbleibenden Zeit ohnehin kein Rennpferd mehr machen können.