Morgen ist Meldeschluss für die 23. Senioren-Weltmeisterschaften

(Malaga/Krefeld, 10. Juli 2018) Vorsorglich ein ultimativer Tipp für Vergessliche und Spätentschlossene, dass am morgigen Mittwoch um 24 Uhr die Klappe für die Online-Anmeldung zu den 23. Senioren-Weltmeisterschaften vom 04. bis 16. September 2018 im spanischen Málaga fällt. Als normenfreie Zone sind internationale Titelkämpfe ein Eldorado für Athleten/innen mit unterdurchschnittlichem Leistungsvermögen, die hier zu Lande den Eintritt zu einer DM nicht schaffen. Hinzu kommt, dass die andalusische Stadt an der Costa del Sol am westlichen Mittelmeer auch touristisch ausgesprochen reizvoll ist. Das lockt die Massen an.

Bislang 504 Germanen unter den 6.217 Gemeldeten

Stand 07.Juli haben 504 Germanen ihre mehr oder weniger noble Visitenkarte unter den insgesamt bis dahin 6.217 Gemeldeten aus vieler Herren Länder abgegeben. Wohl aufgrund der neuen EU-Datenschutzverordnung hat der DLV keine Meldeliste seiner potenziellen Teilnehmer/innen veröffentlicht. Dazu muss schon der mühselige, äußerst zeitaufwändige Weg durch die vom Lokalen Organisationskomitee zur Verfügung gestellte Gliederung nach Disziplinen, Geschlecht und Altersklassen beschritten werden.
Exemplarisch haben wir es beim Diskuswurf der M55 gemacht. Da taucht Norbert Demmel (*1962) vom TSV Unterhaching als „Tiefstapler“ mit einer Leistung von 23,29m auf. Da können zur aktuellen Verfassung mal locker 30 Meter zugegeben werden. Dafür ist der Finne Jaakkola Pekka mit 5.109,00m gemeldet. Natürlich vermögen wir nicht zu eruieren, wo diese Fehler entstanden sind. Beim Skandinavier vermuten wir schlicht das Komma an der falschen Stelle. Aus 51,09m könnte ein Sportschuh werden.
Redaktioneller Hinweis auf einen aktuellen Beitrag im Fenster Flurfunk.