DAMM: LAG Obere Murg als "Lucky Loser" auch im Finale dabei

(Mingolsheim/Krefeld, 08. Juli 2019) Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Dieses Motto machte sich das M60-Team der LAG Obere Murg zu eigen, das zum gestrigen Meldeschluss einen neuerlichen Durchgang um die Deutsche Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM) im Stadion Bad Schönborn in Mingolsheim  unternahm. Es traf aus deren Sicht leider der erste Satz zu. Mit jener Steigerung um 349 Zähler auf 6.676 Punkte reichte es lediglich zu Ergebnis-Kosmetik, es bleibt jedoch bei der zunächst undankbaren siebten Position. Doch auch die wird reichen, da die an sich Zweitplatzierte LAC Quelle Fürth den deutschstämmigen Ungarn Laszlo Müller eingesetzt hat und deswegen vom DLV nicht für den Endkampf zugelassen wird. Die Badener fahren gewissermaßen über die Eselsbrücke als "Lucky Loser" (glücklicher Verlierer) in die Bayern-Metropole.
Erheblich verbessern konnte sich die bislang allerdings mit einem Rumpf-Resultat (3.373 P.) geführte W60 der Stg Baden-Baden/Gazelle Pforzheim. Sie sprang nunmehr mit 4.919 Punkten aus dem bereits fix für das Team-Finale Senioren am 21.September 2019 in München qualifizierten Sextett vom letzten auf den vierten Platz.
Alle Einzelresultate der beiden Mannschaften unter diesem Link. Derweil befindet sich die aktualisierte Tabelle mit dem Endstand der DAMM-Rangliste 2019 in unserem Fenster Ergebnisse.