Konrad Adenauer hob heute vor 70 Jahren das Grundgesetz aus der Taufe

(Krefeld und die Republik, 23. Mai 2019) Ein Geburtstag der etwas anderen Art wird heute in unserer seit fast drei Jahrzehnten größer gewordenen Republik gefeiert. Dabei geht es folglich nicht um ein bestimmtes Lebewesen, sondern um viel mehr. Denn es/er geht uns alle knapp über 83 Millionen Bundesbürger an. Genau heute vor 70 Jahren hat der spätere Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) als Präsident des Parlamentarischen Rates das Grundgesetz verkündet und damit aus der Taufe gehoben. Es garantiert nicht von ungefähr sogleich in Artikel 1 aus insgesamt 146 in 15 Abschnitten: (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." Ein weiteres hohes Gut ist in Artikel 5 mit der Meinungs- und Pressefreiheit verbrieft. Viele Nationen und deren Einwohner beneiden Deutschland um das Grundgesetz, etlichen davon dient es gar als Vorlage für ihre Verfassung.
Aus dem bedeutungsvollen Anlass hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stellvertretend 200
Bundesbürger/innen zu einer Kaffeetafel in den Park seines Amtssitzes Schloss Bellevue in Berlin eingeladen. Dazu noch einige hochrangige Honoratioren aus der Politik, an der Spitze Bundeskanzlerin Angela Merkel. – Mehr zum Thema 70 Jahre Grundgesetz analog wie digital in den einschlägigen Tageszeitungen.