"Alternative Fakten" Unwort des Jahres, die EVKD Sprachpanscher 2017

(Krefeld, 16. Januar 2018) Aus insgesamt 600 Vorschlägen kamen 20 in die engere Wahl, daraus wiederum kürte eine Jury „Alternative Fakten“ zum Unwort des Jahres, folgt damit auf „Volksverräter“. Geprägt hatte diesen absurden Begriff  Sean Spicer, einer der vielen Ex-Pressesprecher von US-Präsident Donald „Duck“ Trump, die Mensch gewordene Comic-Figur aus Disneyland. Oder heißt es Amerika?
Eine nachvollziehbare Entscheidung, die förmlich nach einer solch zweifelhaften Auszeichnung schrie. Denn Fakten pflegen stets einzigartig zu sein, sind daher alternativlos. Das vom Verein Deutsche Sprache initiierte Rennen zum „Sprachpanscher des Jahres 2017“ machte die Evangelische Kirche Deutschlands (EVKD) wegen der Verwendung vieler englischer Bezeichnungen wie zum Beispiel „Godspots“ für den kostenlosen Wlan-Zugang in Kirchen. Modern zu sein und mit der Zeit zu gehen sollte Grenzen haben. Hier wurden sie gleich mehrfach eindeutig überschritten.
Wer übrigens noch nicht gekürt wurde, sind vom ebenfalls dem Anglizismuswahn verfallenen Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) alias „German Athletics Association (GAA)“ die Senioren-Leichtathleten des Jahres 2017. Die sollten nach Teilnahmeschluss 31. Dezember  2017„in Kürze“ veröffentlicht werden. Darüber sind bislang schon einmal 16 Tage vergangen, und eine Ende dieser falsch verstandenen Zeitbeschreibung ist nicht abzusehen.

Alf, der Diplomat in kurzen Hosen

Derweil wählen wir von LAMPIS den Mittelstrecke laufenden Seniorenschweiger, Entschuldigung: Seniorensprecher Alfred „Alf“ Hermes aus der einstigen Reaktorgemeinde Jülich im Rheinland zum „Diplomaten in kurzen Hosen“. Er will mit allen lieb Kind sein, was in seiner Funktion schier unmöglich ist, kommt stets chemisch gereinigt, glatt gebügelt und stromlinienförmig daher, stellt dabei gerne mal die Tatsachen schlichtweg auf den Kopf. Ein Neutrum in Sachen Meinungsäußerung, mehr so der (un-)heimliche Verbandssprecher. Bei der European Masters Athletics (EMA) ist er es schon offiziell als Kommissionär für Kommunikation & Medien. Da wurde der Bock zum Gärntner gemacht. Selten so gelacht!