Denkanstoß: Ehrenamt gebietet absolute Neutralität und Objektiviät !!!

Kolumne

Moment mal

(Krefeld, 14. April 2017)
Selbstverständlich jedem seine Meinung, die sich der Verfasser dieser Kolumne und die übrigen Gastautoren unserer Online-Zeitung schließlich auch nicht verbieten lassen. Aber manche/r hat die verschrobene Sicht auf irgendwelche Dinge derart exklusiv, die große Verwunderung bis hin zu Unverständnis auslösen muss. Ganz konkret der jüngste, in den USA durch Ken Stone von masterstrack.com neu befeuerte Wirbel um den von EMA-Präsident Kurt Kaschke aus Freudenstadt im Schwarzwald mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) in Darmstadt vor seiner Inthronisierung geschlossene Knebelpakt. Der breitete sich an verschiedenen Stellen auch über Facebook (nicht nur der verlinkten) aus. Einige verniedlichende Kommentare dazu hier und da (bei masterstrack) können bei Normaldenkenden allerdings nur großes Kopfschütteln hervorrufen. Tenor der Andersgläubigen: Alles nicht so schlimm, was da ursprünglich im und für das stille(n) Kämmerlein Gedachte ausgeheckt wurde!
Wie bitte? Denjenigen ist zu entgegen, dass sie nicht begriffen haben, was es bedeutet das (Ehren-)Amt eines Präsidenten zu bekleiden und auszuüben. Er ist zu absoluter Neutralität und Objektivität gegenüber allen angeschlossenen, bei der European Masters Athletics (EMA) 51 an der Zahl, nationalen Dachorganisationen verpflichtet. Da gebietet (oder verbietet) es sich praktisch von selber, dass er sich nicht mit „seinem“ heimischen Verband gemein macht vorrangig stets sein Wohl und Wehe im Auge zu haben. Der Gipfel der Torheit, das qua Verpflichtungserklärung obendrein zu manifestieren und dokumentieren. Ehrlich zwar, aber Dilettantismus in Reinkultur und höchster Vollendung
Denn bekanntlich ist nichts so fein gesponnen, dass es nicht kommt ans Licht der Sonnen. Das Ergebnis dessen liegt zumindest bei Lampis und seinen Stammbesuchern lange vor. Blöder für die Betroffenen geht’s nimmer mehr. Quintessenz: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen. Und das ist gut so...
Den ewig Gestrigen gute Besserung!