Vorentscheidung zur DAMM biegt morgen auf die Zielgerade ein

  • Drucken

(Bad Salzuflen/GröbenzellKrefeld, 25. Juni 2019) Bedienen wir uns des Fachjargons: Die Vorentscheidungen zur Deutschen Altersklassen-Mannschaftsmeisterschaft (DAMM) mit dem krönenden Team-Finale Senioren/innen am 21.Septebmer 2019 in München biegen auf die Zielgerade ein. Es stehen als offiziell bekannte Termine jeweils morgen Abend lediglich noch die Lippischen Mannschaftsmeisterschaften in Bad Salzuflen (Westfalen)  und der Qualifikationsdurchgang in Gröbenzell (Bayern) mit insgesamt zehn Vereinen/Startgemeinschaften aus. Allerdings sind die meisten davon bereits gelistet und wollen versuchen, ihre Ausgangsposition zu verbessern, um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Endkampf-Einzug der jeweils sechs Punktbesten in den neun Klassen im Zehn-Jahres-Takt (M30 bis 70, W30 bis 60) zu realisieren.
In der Kurstadt sind mit von der Partie die M40-Teams der Stg Ostwestfalen-Lippe (derzeit Fünfte) und der Stg Lingen-Nordhorn-Osterbrock (neu), die M50 der LG Eder (Siebte) sowie die M70 der Stg Ostwestfalen-Lippe (neu) bei den Senioren. Dazu bei den Mädchen von  vorgestern ein Trio in der W40 mit der Stg Lage-Detmold-Bad Salzuflen (neu), dem TSV Korbach (Sechste) und LC Paderborn (Siebente).

Kommende Gastgeber möchte für viel Lokalkolorit sorgen

Ein Finale steht und fällt nun einmal zur Anheizung des Publikumsinteresses mit einer gehörigen Prise Lokalkolorit. Ergo tritt der kommende Gastgeber LG Stadtwerke München in Gröbenzell in breiter Front mit einer M30, 40, 70 und womöglich einer W40 (alle noch nicht gelistet) an.
Immer unter der Voraussetzung, dass das Wetter keine allzu großen Kapriolen schlägt (insbesondere über 3.000 Meter könnte es die Zeiten und damit Punkte drücken), lehnt sich DAMM-Experte Dieter Krumm mit einer Prognose aus dem Fenster, traut der LG Stadtwerke München (M30), Stg OWL (M40), LG Eder (M50), dem TSV Korbach und LC Paderborn (beide W40) finalträchtige Punktlandungen zu. Außer der im Vorjahr starken M30 der LG Stadtwerke München (sie sollte sich an die Spitze setzen können) bieten alle Mannschaften Überraschungspotenzial, die bislang nicht in Erscheinung getreten sind.

Unbedingt die DLV-Rangliste mit unserer Tabelle auf Richtigkeit abgleichen

Und noch einmal zum besseren Verständnis für alle Involvierten und Interessierten bei/an der DAMM:
Die vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) herausgegebene Rangliste ist nicht nur unvollständig, sondern in vielen Details regelrecht falsch. Wer also zu unserer nachfolgend veröffentlichten, absolut authentischen Tabelle Abweichungen feststellt, sollte sich unbedingt mit seinem zuständigen Landesverband oder direkt der Wettkampf-Organisation des DLV in Darmstadt in Verbindung setzen, ehe es womöglich am Tage X ein böses Erwachen geben sollte.

DAMM-Rangliste 2019, Zwischenstand 24. Juni 2019 (89 Mannschaften) 

Senioren


M30: 1. LAC Lübeck 9.201, 2. StG Saarmasters 8.923, 3. Stg Saale-Express 8.889, 4. LG Kindelsberg-Kreuztal 8.820, 5. StG Nutrixxion Masters 8.768, 6. LAC Essingen 8.520, 7. StG Essen-Rhede 8.424, 8. StG Lingen-Nordhorn-Osterbrock 8.137, 9. LAV Elstertal Bad Köstritz 8.118, 10. StG Markkleeberg-DHfK-TSC Leipzig 7.885, 11. StG Planeta-Elbland 7.381, 12. LSG Sbr.-Sulzbachtal 6.079.
M40: 1. LG Kindelsberg-Kreuztal 9.560, 2. StG Planeta-Elbland I 9.280, 3. StG Südbaden 9.066, 4. LG Neiße 9.046, 5. StG Ostwestfalen-Lippe 8.510, 6. LBV Phönix Lübeck 8.151, 7. StG Planeta-Elbland II 7.293, 8. LG Saar 70 7.261, 9. SSV Ulm 1846 5.810.
M50: 1. LAC Essingen  9.991, 2. LG Kindelsberg-Kreuztal I 9.714, 3. StG Essen-Rhede 9.712, 4. StG Markkleeberg-DHfK-TSC Leipzig 9.530, 5. StG Rhein-Sieg Senioren 9.464, 6. StG Pfalz Masters 9.402, 7. LG Eder 9.390, 8. Team StG Ostsee 9.277, 9. LG Elmshorn 8.905, 10. LG Kreis Verden 8.503, 11. LG Kindelsberg-Kreuztal II 8.135, 12. StG SF Neukieritzsch 6.905, 13. LG Freiberg a.N. 6.543, 14. SGV Murr 6.180.
M60: 1. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.627, 2. LAC Quelle Fürth 7.208 *), 3. StG Werther/Brackwede/Kirchlinde 7.187, 4. LG Kreis Verden 6.845, 4. StG Saarmasters 6.845, 6. TV Hechtsheim 6.832, 7. LAG Obere Murg 6.317, 8. LG Neiße 5.726, 9. LAC Essingen 5.638,10. StG Markkleeberg-DHfK-TSC Leipzig 5.400.  – *) Da Fürth den Ungarn Laszlo Müller eingesetzt hat, bleibt ihnen trotz des auf Landesebene regulär erzielten Resultats der Einzug ins Bundesfinale versagt. Mithin rückt nach derzeitigem Stand die LAG Obere Murg nach.
M70: 1. StG Hünxe-Bedburg-Duisburg 7.103, 2. StG Team Stormarn 7.078, 3. LAC Quelle Fürth 6.916, 4. LG BEC 6.910, 5. StG Hamburger Jungs 6.817, 6. Pulheimer SC 6.644, 7. LG Neiße 6.058, 8. LG Stadtwerke München 5.927, 9. StG Kernen-Waiblingen-Stuttgart, 4.129 Punkte.


Seniorinnen

W30: 1. StG Nutrixxion Masters 7.178, 2.Hamburger Sportverein 6.871, 3. StG Brinkum-Barßel-Friedrichsfehn 6.586 Punkte, 4. StG Equipe Saar I 6.541, 5. StG Regio Aachen 6.482, 6. StG Ruhr-West 6.353, 7.TSV Friedberg 6.327, 8. LG Bamberg 6.107, 9. StG AG Vorwärts Frankenberg 5.961, 10. StG Planeta-Elbland 5.485, 11. StG Equipe Saar II 4.473.
W40: 1. LG Neiße 6.025, 2. TSV Bayer 04 Leverkusen 6.015, 3. StG Mittel-Unterfranken 5.957, 4. StG SF Neukieritzsch 5.823, 5. HNT Hamburg 5.759, 6. TSV 1850/09 Korbach 5.742, 7. LC Paderborn 5.738, 8. TSV Trittau 5.453, 9. LAV Elstertal Bad Köstritz 5.372, 10. StG Planeta-Elbland 4.805.
W50: 1. StG SF Neukieritzsch 5.619, 2. LG Kreis Verden 5.415, 3. StG LAC Quelle / SWC Regensburg 5.390, 4. StG Witten-Annen/Bochum 5.309, 5. StG Markkleeberg-Torgau-Taucha 5.205, 6. StG Breisgau Team 5.065, 7. FC Erzgebirge Aue 4.870, 8. LC 72 Altenkessel 3.794.
W60:1. LG Neiße 5.488, 2. Düsseldorfer Turnverein 5.475, 3. StG Hamburg-Harburg 5.310, 4. StG Nord-West Hamburg 4.192, 5. StG Pulheim-Straberg 3.850, 6. StG Baden-Baden/Gazelle Pforzheim 3.373.