Tägliche Live-Berichterstattung muss für einige Tage ruhen

(Krefeld-Uerdingen, 08. Oktober 2020) Nun bin ich sicherlich nicht nur nach verklärender eigener Einschätzung alles andere als introvertiert. Dennoch pflege ich in den (a-)sozialen Medien mein Innerstes nicht nach außen zu krempeln. Es gibt eben auch noch so etwas wie eine Privatsphäre, die es zu (be-)wahren gilt. Allerdings muss ich in diesem konkreten Fall auf meiner eigenen Internet-Spielwiese im doppelten Wortsinne notgedrungen ein kleines bisschen Flagge zeigen.
Ab heute Vormittag habe ich mich für mindestens fünf Tage im St.Josefshospital in Krefeld-Uerdingen in stationäre Heilbehandlung (kein Corona) zu begeben. Damit kann ich das Credo der selbst auferlegten täglichen Live-Berichterstattung auf diesem Medium nicht erfüllen. Dieses Vakuum wird mit ein paar vorgefertigten und voreingestellten zeitlosen Beiträgen so gut und lange wie möglich überbrückt.

Dieses Vakuum wird so gut wie möglich überbrückt

Natürlich bin ich auch in der Klinik, von der bis auf meine Ehefrau Elke stark eingeschränkten Besuchsregelung einmal abgesehen, dank W-Lan, Notebook und Smartphone nicht gänzlich von der Außenwelt abgeschnitten, via E-Mail allzeit erreichbar. Ob ich jedoch eingedenk der Vorzeichen die Lust verspüren werde im Dienste der geschätzten Leserschaft den Bio-Computer zu bemühen und die Tastaturfinger zu bewegen, steht vorerst noch dahin.
Einfach unverdrossen die bekannte Adresse www.lampis.net aufrufen. Sollte nichts ungelesenes Neues da stehen, gibt es ein bis März 2014 in verschiedenen Fenstern zurückreichendes, prall gefülltes Archiv mit 2.776 (in Worten: Zweitausendsiebenhundertsechsundsiebzig!) Artikeln unserer Online-Zeitung. Gewiss hat nicht jede/r alles gelesen. Und da wir stets nicht nur informieren, kommentieren und glossieren, sondern obendrein immer unterhaltsamen Lesestoff bieten wollen, kann dies auch in einer Rückschau von noch nicht Bekanntem durchaus lohnenswert sein.
Kurzum: Bleibt LAMPIS und mir bitte weiterhin durch eure Einschaltquote gewogen!