Für die "NRW Open" 100er-Schallmauer denkbar knapp verpasst

(Leichlingen/Duisburg/Krefeld, 01. November 2019) Schallmauer von 100 Startwilligen denkbar knapp verpasst. Für die Offenen NRW-Winterwurf-Meisterschaften der Ü30-Generation, kurz und knackig „NRW Open“ genannt, am 09.November 2019 im Sportzentrum Balker Aue in Leichlingen sind von A wie Angermund Werner bis W wie Willkomm Hermann-Josef 99 potentielle Teilnehmer/innen gemeldet. Örtlicher Ausrichter ist nunmehr zum wiederholten Male der emsige Leichlinger TV, der auf seinen Anlagen eben auch über die technischen Voraussetzungen verfügt. Ohne die ist schließlich alles nix. Die Veranstaltung steht unter dem Patronat des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein (LVN) in Duisburg mit der bewährten Wettkampfleiterin und LVN-Seniorenwartin Gisela Stecher (im Bild) aus Grevenbroich an der Spitze. Ein reibungsloser Ablauf sollte gewährleistet sein.

Für Nimmersatte die gesamte Palette im Programm

Wen’s interessiert – Gisela St. ist im Übrigen die Lebensgefährtin des schon erwähnten Werner Angermund vom ART Düsseldorf. Ob ihm dies zwei Tage vor Karnevalserwachen am 11.11. zu der griffigen Startnummer 333 verhalf oder das einfach seinem Namen mit dem ersten Buchstaben im Alphabet geschuldet ist? Stellt sich allerdings die eher nebensächliche Frage, wieso nicht bei „1“ angefangen wird. Aber das sind halt die kleinen Geheimnisse der Leichtathletik und deren Verbände. Auf Meisterschaftsebene stehen die Langwürfe Diskus, Speer und Hammer auf dem Programm. Dazu als Rahmenwettbewerbe Kugelstoßen und Gewichtwurf. Wer für alle fünf Disziplinen seine Nennung abgegeben hat, wird zudem für den Wurf-Fünfkampf gewertet.

Ehemaliger 21,35m-Stoßer Thomas Schmitt gemeldet

Prominentester Teilnehmer unter nominell jenen 99 ist Thomas Schmitt (*1989; im Bild) von der LG Reinhardswald in Hessen. Bei Insidern wird es jetzt klingeln. Allerdings sollte niemand den Jung-Senior an jenem Wunderstoß von 21,35 m am 21.März 2015 beim Frühjahrswerfertag in Übach-Palenberg messen (wir berichteten), damals noch im Trikot der LT DSHS Köln. Wie Thomas dem Verfasser versicherte, betreibt er die Leichtathletik neben seinem Beruf lediglich noch aus Spaß an der Freud‘. So ist es auch zu verstehen, dass der Drehstoß-Interpret bei seiner eigentlichen Priorität mit der Kugel alle fünf Disziplinen bestreiten will.
Eine weitere Vorschau folgt noch. Vorab geht es mit den Links zur Teilnehmerliste und zur Auflistung nach Klassen und Disziplinen.