Senioren-EM: Katastrophale hygienische Zustände im Stadion Eraclea

(Jesolo, Eraclea, Caorle/Krefeld, 10. September 2019) Bevor noch bei der großen Fangemeinde unserer täglichen Stammbesucher ein falscher Eindruck entsteht: Es hat nichts mit den vielen Ungereimtheiten und Unzulänglichkeiten dieser Senioren-Europameisterschaften in der weitläufigen Region von Venetien an der norditalienischen Adriaküste zu tun (schließlich können die Aktiven nix dafür!). Wobei stetig neue hinzukommen, wie den uns bekannten DLV-Newslettern an die deutschen Teilnehmer zu entnehmen ist, die mehr so Brandbriefen gleichkommen. Paradebeispiele die katastrophalen, für zivilisierte Europäer unzumutbaren hygienische Zustände der Toiletten und Duschen im Stadion von Eraclea (ob sie mittlerweile behoben sind, vermögen wir aus der Ferne nicht zu beurteilen?), der trotz Intervention aller Teamleiter nicht abgestellte Tourismus für die Abnahme der Geräte und die stringente Verweigerung zur Einrichtung eines Buttons „Results/Resultuti“ auf der Netzseite des Veranstalters.

Vornehme Zurückhaltung beim rein Sportlichen hat eine schmerzhafte Ursache

Dass wir uns jedoch bislang  vom rein Sportlichen her in scheinbar vornehmer Zurückhaltung geübt haben und weiterhin üben müssen, entspringt einer schmerzhaften Ursache. Neben einem mittels MRT apparatemedizinisch diagnostizierten und seit geraumer Zeit therapierten Bandscheibenvorfalls in der Lendenwirbelsäule (L4/5), hat sich unmittelbar darüber seit einigen Tagen eine ins gesamte rechte Bein ausstrahlende hochgradige Nervenentzündung eingestellt. Spätestens nach 30 Minuten bereitet mir Sitzen unerträgliche Pein. Das ist viel zu wenig für aufwändige Ergebnis-Recherchen und dem sich anschließenden Schreiben des Beitrages. Und ein Stehpult habe ich nun mal leider nicht. Also bleibt mir nur die Hoffnung auf baldige Besser-/Linderung, dass ich wenigstens nach Beendigung der Titelkämpfe und der dann weitaus übersichtlicheren Gesamt-Ergebnisliste eine Zusammenfassung formulieren/veröffentlichen kann.
Da nahezu alle Sportler/innen schon einmal mehr oder weniger schwerwiegende Verletzungen oder Erkrankungen hatten, gehe ich einfach mal von breit angelegtem Verständnis aus. Gleichwohl wird es, wie gewohnt, eine weitere tägliche Berichterstattung an dieser Stelle und Welle geben.