Es gibt hier zu Lande ein (Wettkampf-)Leben neben der Senioren-EM

(Röthenbach/Krefeld, 04. September 2019) Es gibt selbstverständlich auch ein (Wettkampf-)Leben neben der in mancherlei Hinsicht höchst fragwürdigen, morgen beginnenden, auf drei Orte an der norditalienischen Adriaküste verteilten dezentralen Senioren-EM. Zumal sich auch unter den 533 Gemeldeten aus Deutschland, von denen bei einer linearen Ausfallquote von 15 bis 20 Prozent längst nicht alle antreten werden, mit ihnen in der normenfreien Komfortzone solcher internationalen Titelkämpfe flächendeckend viele Sporttouristen aus aller Herren Länder befinden. Ergo ist es keineswegs so, als seien Klasse und Masse der Germanen aushäusig. Das ist allein schon an den Meldezahlen mit Qualifikationsleistungen (!) bei Deutschen Senioren-Meisterschaften (zuletzt 1.283) abzulesen.

Kugel, Diskus und Speer in drei Klassen gut frequentiert

Ein interessantes Wettkampf-Angebot bietet sich am kommenden Samstag im Süden unserer Republik – und das sogar mit Meisterschaftscharakter. Die LG Röthenbach richtet im Rahmen des für alle zugänglich
en landesoffenen traditionellen Manfred Stepan-Gedächtnissportfestes die 11.Nordbayerischen Senioren-Meisterschaften ab M/W30 aus. Gerade die Disziplinen Kugel, Diskus und Speer sind in der M50 (insgesamt 18 Meldungen), 70 (19) und 75 (20) besonders gut frequentiert. Durchgängig sehr übersichtlich sieht es hingegen bei den Seniorinnen aus. Da scheint Nordbayern missionierungswürdige Diaspora zu sein. Aber woher nehmen und nicht stehlen?
Alle Details in der verlinkten Meldeliste.

Alwin J.Wagner warf 2005 in der M55 den Diskus 50,01 Meter weit

Noch ein tiefer Griff in die Nostalgiekiste, ausgegraben von unserem Gastautor Dieter Krumm: Bei dem erwähnten Traditionsmeeting warf Alwin J.Wagner (*1950; im Bild) von der MT Melsungen vor 14 Jahren den Diskus in der M55 satte 50,01 Meter weit. Daran sollte man diesmal niemanden messen.
Redaktioneller Hinweis: Stammbesucher von LAMPIS werden gestern an dieser Stelle den obligatorischen täglichen Beitrag vermisst haben. Das war schlicht technischen Problemen geschuldet, die nicht auf die Schnelle zu lösen waren. Gleichwohl bitten wir um Nachsicht und Entschuldigung für die entgangene Frühstückslektüre auf unserem Portal!