5. Lampis-Werfermeeting: Fred Schladen sagte zu, Peter Speckens ab

  • Drucken

(Krefeld, 25. Mai 2014) Noch steht der bewusst späte Meldeschluss (27. Mai) für unser 5. Lampis-Werfermeeting an Christi Himmelfahrt im Bayer-Sportpark in Krefeld-Uerdingen aus, ereilt uns eine Hiobsbotschaft. Der weltweit erfolgreichste aktive Senioren-Werfer Peter Speckens (*1935; im Bild) aus Übach-Palenberg, eine Zierde für jede Veranstaltung und bislang treuer Teilnehmer der vier Auflagen zuvor, bedauert diesmal nicht in die verschieden großen Ringe für Hammer und Diskus gehen zu können. Dabei hätte er einen triftigen, nachvollziehbaren Grund gehabt. Denn am Tag zuvor feiert „Don Pedro“ seinen 80. Geburtstag und die Vollendung seines 79. Lebensjahres. Doch das hätte ihn nicht von einem Start abgehalten, pflegt bei ihm im Zweifelsfalle Sport vor Spaß zu gehen. Vielmehr hindert ihn eine Kreuzbandüberdehnung im linken Knie, will er vor den Nordrhein „Open“ nur zwei Tage später in Aachen verständlicherweise kein Risiko eingehen.
Dennoch müssen wir neben vielen mit Meisterehren dekorierten Werfern/innen auf eine schillernde Galionsfigur nicht verzichten. Der e
hemalige Weltklasse-Kugelstoßer Fred Schladen (*1939) gab gestern bei der Gratulation zu seinem „75ten“ dem Verfasser dieser Zeilen die ausdrückliche Starzusage. Jetzt gehört er ja auch nach internationalen Spielregeln der M 75 an. Da könnte ein Weltrekord (derzeit Karl-Heinz Marg mit 14,24 m) in der Luft liegen. Allerdings dämpft der 2,03-m-Hüne allzu große Erwartungen, da er nach einer langwierigen Virusinfektion noch nicht bester Verfassung sein kann. Es ehrt ihn und erst recht uns, dass er dennoch antritt.