NRW "Open": Rekordhalter Tilman Northoff verdaddelte den Meldetermin

  • Drucken

(Düsseldorf/Krefeld, 10. Januar 2016) Viele Werfer, insbesondere Allrounder bis hin zum Wurf-Fünfkampf kommen sich amputiert vor, wenn für sie lediglich ein Wettbewerb auf der Programmkarte steht. Nichtsdestotrotz kann sich das Melde-Ergebnis für die Offenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften heute im Arena-Sportpark in Düsseldorf durchaus sehen lassen und liegt im Gesamttrend dieser stark frequentierten Titelkämpfe mit dem Rekordresultat von 607 Gemeldeten (abzüglich zweier eigentlich nicht startberechtigter Niederländer). Insgesamt 78 Kugelstoßer sind es bei den Senioren. Damit per Saldo mehr als in den beiden weiteren technischen Disziplinen Hochsprung (56) und Weitsprung (70).
Aber nicht nur die Quantität ist stimmig. Mit Roland Wattenbach vom TV Eiche Bad Honnef, Rolf Griesberg (beide M60) vom Pulheimer SC, Johann Stein vom TV Werther, Klaus Kynast (beide M65) vom ASC Dortmund, Axel Hermanns bei seiner Rückkehr zu Preußen Krefeld (zuvor 45 Jahre SC Bayer 05 Uerdingen), Hans Josef Weitz (beide M70) vom Pulheimer SC und allein von der Alterspyramide zuletzt Peter Speckens (M80) vom SV Rot-Weiß Schlafhorst in Übach-Palenberg bei Aachen befindet sich auch nationale Prominenz darunter. Ein Trumpf fehlt allerdings leider beim Konzert der Asse: Drehstoßer Tilman Northoff (*1969) vom TuS Jöllenbeck, der deutsche Hallenrekordler der M45 mit 17,36m. Der Grund für seine Abwesenheit ist äußerst simpel. Er hat den Meldetermin verdaddelt, und ihm war ferner bis zum Telefonat gestern Abend mit unserer Redaktion nicht bekannt, dass auch eine Nachmeldung möglich gewesen wäre. „Schade, ich wäre ganz gerne gestartet“, räumte der 46-jährige Ostwestfale ein. Nächstes Wochenende geht er bei den Westfalen-Meisterschaften der Männer in Dortmund in den Ring.
Negativ traditionell sind die Felder bei den Seniorinnen mit 40 Startwilligen weitaus übersichtlicher besetzt. Die W70 ist vollends verwaist, die W80 nicht ausgeschrieben. Interessant dürfte sein, wie sich Christine Wenzel (*1965) von der DJK-Blau Weiß Annen bei ihrem Debüt in der meldestärksten Klasse W50 (7) mit der ein Kilo leichteren Kugel schlagen wird.