Beschauliche Felder bei den Titelkämpfen der drei Nordlichter

(Hamburg/Krefeld, 08. Januar 2016) Frei nach der einstigen DDR-Rockband „Karat“ und Sänger Peter Maffay: Über sieben Brücken musst du gehen! Nicht nur beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), dessen Service-Auftrag häufig so geheim ist, dass er selber nicht weiß, was er zu tun hätte. Kein Ruhmesblatt ist auch das, was der gastgebende Hamburger Leichtathletik-Verband (HHLV) jüngst verunstaltete. Da muss ein Mensch erst einmal drauf kommen, dass er die Meldelisten für die gemeinsamen Senioren-Landesmeisterschaften von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein übermorgen in der Leichtathletikhalle der norddeutschen 1,76-Millionen-Metropole bei einem Dienstleister (ladv) versteckt. Wie wäre es wenigstens mit einer Verlinkung dahin von der eigenen Netzseite gewesen?
Vergessen wir in dem Zusammenhang nicht, dass auf einer Verbandsgeschäftsstelle hauptamtliche Mitarbeiter tätig sind. Dafür darf der Beitragszahler auch gelegentlich eine Gegenleistung erwarten.
Richtig lagen wir mit unserer gestrigen Vermutung, dass es bei diesen Titelkämpfen der drei Nordlichter wesentlich beschaulicher als bei den parallel laufenden NRW „Open“ in Düsseldorf zugehen wird. Gemeldet haben 171 Senioren/innen aus 58 Vereinen zu 342 Starts. Mehr dazu in der von uns selbstverständlich verlinkten (blaue Schrift) Liste der voraussichtlichen Teilnehmer/innen.