Spitzenkönner und Möchte-gern-Fünfkämpfer geben sich Stelldichein

  • Drucken

(Krefeld/Bogen, 24. September 2015) Als einer der wenigen Landesverbände (gibt es überhaupt noch einen anderen?) bieten die Bayern offizielle Senioren-Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf an. Allerdings nennen sie es fälschlich Werfer-Fünfkampf (manche lernen es nie!). Ganz offensichtlich lohnt es sich auch. Irgendwie scheint ein Nest im Freistaat für männliche und weibliche Freunde dieses vielseitigen Handwerks zu sein. Denn für diese Titelkämpfe am kommenden Samstag in Bogen haben – inklusive einiger Gaststarter aus Nachbarländern – 68 Männer und 19 Frauen ihren Nennungen abgegeben. Wie könnte es bei dieser Gemengelage auch anders sein, befinden sich etliche Solisten darunter, die aus „Jux und Dollerei“ mal einen fachspezifischen Mehrkampf bestreiten wollen. Die wirklich Vielseitigen, die zumindest drei Disziplinen in dem hammerwurflastigen Wettbewerb (noch der stark artverwandte Gewichtwurf) überdurchschnittlich gut beherrschen, sind, wohlwollend ausgelegt, an den Fingern von zwei Händen abzuzählen. Aber diese bunte Mischung macht eben auch stets den Reiz von Titelkämpfen aus. Sonst würde es ja hinsichtlich der Vielfalt eine armselige Veranstaltung.
Einer der weit über die bajuwarischen Landesgrenzen hinaus bekannten Spitzenkönner ist der deutsche M-50-Rekordhalter (4.436 Punkte) und amtierende Weltmeister Norbert Demmel vom TSV Unterhaching. Darf der Meldeliste getraut werden, startet der 52-jährige Oberbayer in die M45 mit den durchgängig schwereren Männergeräten herunter. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein. Auch auf jenes von Georg Ortloff (*1950) vom LAC Quelle Fürth in der M65, der trotz drei ungültiger Versuche mit dem Hammer bei der DM in Zella-Mehlis Dritter wurde und das Potenzial für einen „Viertausender“ haben sollte. Auf sehr hohem Punkteniveau dürfte es in der W65 zwischen der leicht favorisierten gebürtigen Belgierin Margarete Tomanek (*1949) von der LG 90 Ebersberg-Grafing und der ein Jahr älteren Eva Nohl vom TSV Langenzenn zugehen. – Alle weiteren Personalia unter diesem Link.