Weinauparkstadion lädt mit vortrefflichen Anlagen zur Senioren-DM 2015

  • Drucken

(Zittau/Krefeld, 24. Juni 2015) Durch drücken der Stummtaste könnten wir elegant darüber hinweggehen, als wäre nichts geschehen. Doch wir stehen zu unserem Versäumnis. Obwohl wir es bei unseren bis zu 2.463 Lesern täglich (Rekordbesuch am 02.Juni 2015) ausnahmslos mit mündigen Bürgern zu tun haben, die für sich selber verantwortlich sind, kann mitunter eine kleine Gedankenstütze nicht schaden. Diesmal hat unser entsprechender Service jedoch kläglich versagt. Erst gestern Abend habe ich mehr zufällig entdeckt, dass just an diesem Tage (23. Juni) der sehr frühzeitige Meldeschluss für die Deutschen Seniorenmeisterschaften vom 10. bis 12. Juli 2015 im ostsächsischen Zittau beim eigenen Landesverband gewesen ist. Da war es eh zu spät.
Sollten die Meldezahlen den goldenen Schnitt unterschreiten, wird dies jedoch nicht vordergründig an unserem fehlenden fröhlichen Wecker liegen. Zittau liegt nun einmal am östlichsten Zipfel unserer Republik im Dreiländereck Deutschland – Tschechien – Polen. Schon allein geografisch gesehen ist das nicht der große Renner und deshalb ein Quotenkiller. Das war auch bei der Senioren-DM 2006 in Aachen so als ziemlich westlichsten Punkt. Erschwerend kommt kurz darauf die Senioren-WM vom 04. August bis 16. August 2015 in Lyon (Frankreich) mit angeblich 715 deutschen Startwilligen hinzu. Ob die sich (fast) alle innerhalb so dichter zeitlicher Abfolge zwei derartige Reisen antun (die ohne DM-Norm sowieso nicht)? Das ist ganz „beiläufig“ auch eine Frage der Finanzen.
Losgelöst von all diesen ungünstigen Vorzeichen sind das Weinauparkstadion mit seinen vortrefflichen Anlagen, der gastgebende LV Sachsen und der örtliche Ausrichter HSG Turbine Zittau allemal eine gut Wahl. Das haben sie oft genug unter Beweis gestellt. Insbesondere zuletzt bei der Senioren-EM 2012 mit gaaanz viel Rahmenprogramm und Ballyhoo.