Lampis wünscht allen Besuchern ein Frohes Osterfest !

  • Drucken

(Krefeld/Karfreitag, 18. April 2014) Nun soll das hier vordergründig kein verkappter Religionsunterricht werden. Wozu mir außerdem jegliche Legitimation fehlen würde. Es sei lediglich daran erinnert, dass für die Christen Ostern das Fest der Wiederauferstehung Jesu ist und für die ganz Harten oder Gesundheitsbewussten das Ende der Fastenzeit bedeutet. Begleitend zum Fest haben sich über Jahrhunderte viele Bräuche und Riten eingebürgert. Und siehe da – an Ostern Grüße zu verschicken ist seit gut 100 Jahren der Deutschen am häufigsten gepflegter Festtagsbrauch.
Das machen wir jetzt auch, können es verständlicherweise leider nur auf diesem etwas unpersönlicheren Wege leisten. Lampis, der Verfasser namentlich eingeschlossen, wünscht allen Mitgliedern, Stammbesuchern, Gelegenheitsgästen und ausdrücklich auch denen, die uns aus nachvollziehbaren, aber durchaus gewollten Gründen nicht gewogen sind ein Frohes Osterfest!
Schicken wir nach dem Strickmuster des Poeten und Ästheten Karl-Heinz „Flunker“ Flucke noch einen Kalenderspruch unbekannter Herkunft hinterher, der in jede Zeit passt und Allgemeingültigkeit hat: „Wir können nicht verhindern, dass wir älter werden, aber wir können verhindern, dass wir uns dabei langweilen.“
Wie so viele andere Dinge beim Brauchtum bleibt in diesem konkreten Falle die Rolle des Osterhasen unklar. Dennoch haben wir es bei der Bebilderung dieses Beitrages gerne aufgegriffen. Und um auch einen Bezug zur Senioren-Leichtathletik herzustellen, haben wir ihnen vertraute Namen gegeben. Irgendwie passt die Assoziation ja auch zu den wirklichen Personen.