Ministerpräsidentin Anke Rehlinger gab der Equipe Saar die Ehre

  • Drucken

(Rehlingen/Krefeld, 22. Juni 2022)  Nicht nur am Rande der Bande als interessierte Zuschauerinnen dabei, sondern als engagierte Darstellerinnen auf Punktjagd der StG Equipe Saar (W40) mittendrin. Prominenz aus Politik und sportlichem Ehrenamt streiften gestern Abend in Rehlingen beim DAMM-Durchgang das Trikot über, tauschten Stöckel- mit Sportschuhen. Als da wa(e)ren die präsidiale saarländische „Landesmutter“ Anke Rehlinger (*06.04.1976) von der SPD und die mindestens noch bis zur Senioren-WM in Tampere (30.Juni bis 10.Juli 2022) amtierende WMA-Präsidentin Margit Jungmann als 66-jährige „Stubenälteste“ beider Teams. Also eine Art Mutter der Kompanie.   
Nehmen wir es vorweg: Jungmann punktete zweimal in der zweiten Garnitur mit Kugel (6,52m) und Diskus (17,75m). Das beschert ihr in der aktuellen DLV-Bestenliste der W65 sogar die Plätze 13 (mit der 1 Kilo schwereren Kugel; ab W50 3kg) und neun. Gewissermaßen ein verkapptes, bislang unerkanntes Talent im oberen Altersklassensegment.

... und warf den Diskus mit 31,36 m auf Position neun der W45-Bestenliste

Das lässt sich von Anke Rehlinger nicht behaupten. Deren leichtathletische Vermögen ist aus vergangener Zeit längst verbrieft. Die inzwischen 46-Jährige hält mit 16,03m seit August 1996 den saarländischen Landesrekord im Kugelstoßen der Frauen und hat den Diskus 49,18m weit geworfen. Allerdings trat sie in ihrer früheren Paradedisziplin nicht an. Mit der 1-Kilo-Scheibe warf sie 31,36m, erzielte damit das zweitbeste Punktergebnis der 1.Mannschaft und schob sich so nebenher in der W45 an die neunte Position der deutschen Jahresbestenliste. Alle Resultate von gestern unter diesem Link bis ganz nach unten scrollen.
Insgesamt bedeuten die 6.011 Punkte der StG Equipe Saar 1 den zweiten Platz in der DAMM-Rangliste hinter dem TSV Korbach (6.098) und damit den sicheren Einzug ins bundesweite Team-Finale am 10. September 2022 im westfälischen Lage. Da könnte es also ein Wiedersehen mit Anke Rehlinger auf und Margit Jungmann als leibhaftiges Maskottchen neben dem Platz geben.