Hallen-DM der Männer/Frauen in der Westfalen-Metropole nunmehr fix

(Dortmund/Berlin/Krefeld, 05. Februar 2021) Wenngleich das längst nicht alle gutheißen werden, die (vernünftigerweise) einen sehr vorsichtigen Umgang mit diesem heimtückischen Corona-Virus pflegen: Wieso auch ausgerechnet keine Deutschen Hallenmeisterschaften der Männer/Frauen im Jahr zwei dieser elendigen Seuche? Schließlich fanden ringsherum auf Hallenböden hier zu Lande bereits anno 2021 jede Menge „Indoor“-Sportfeste statt, wie sie im DLV-Sprachgebrauch genannt werden. Sogar mit größerer internationaler Beteiligung in Karlsruhe und beim Geld-Vernichtungs-Spektakel in Düsseldorf (siehe Link) und heute beim ISTAF Indoor in der Bundeshauptstadt Berlin (ab 17.20 Uhr im Livestream des ZDF).
Also: Etwas längere Vorrede, kürzerer Sinn: Obwohl in Dortmund zuvor schon einiges andere abgesagt worden ist, soll diese Hallen-DM mit ausgedünnten Feldern und selbstverständlich ohne Publikum am 20./21.Februar in der Westfalen-Metropole über die sportliche Bühne des 200-Meter-Ovals und aller übrigen Anlagen für Sprint, Sprung und Stoß gehen. Dies berichtete gestern das Internet-Portal des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in einem ausführlichen Beitrag mit dem handelsüblichen gegenseitigen Schulterklopfen und Lobhudeleien.

EM-Normerfüllung: Letzte Ausfahrt Dortmund

Diese Titelkämpfe sind zugleich für einige wenige deutsche Asse mit internationalem Niveau der Durchlauferhitzer oder die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Hallen-EM vom 04. – 07.März im polnischen Torun. So es denn zu diesem Zeitpunkt die Aus-/Einreise-Beschränkungen zulassen.
Viel mit „GERMANY" auf der Brust wird/würde bei den happigen, mitunter geradezu unanständigen Normen (aber klinisch
sauber" sollen sie alle nicht nur auf Corona sein!) eh nicht am Start sein. Nur ein Beispiel: Beim Kugelstoßen der Männer werden 20,85m verlangt. Dafür muss selbst der einstige germanische Gigant und frisch gebackener Papa David Storl (aktuell 20,18m) auf jene 21,20m zum Kehraus der späten vorjährigen Freiluft-Saison zurückgreifen. Noch Fragen?