DLV gibt sich mit einer Stellenausschreibung der Lächerlichkeit preis

Glosse

Neben der Spur

(Darmstadt/Krefeld, 10. Dezember 2020) Traumjob zu vergeben. Der ach so innovative, weltoffene Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) in Darmstadt mit globaler Strahlkraft von eigenen Gnaden hat ihn anzubieten. Sicherlich darf es, seine vollmundigen und selten eingehaltenen Versprechungen aufgreifend, als Leuchtturmprojekt bezeichnet werden. Mit einer Stellenausschreibung auf seiner Netzseite wird ein Statistiker für die Senioren-Leichtathletik gesucht. Wer es noch nicht wissen sollte: Der bisherige „Zahlenmensch“, der autorosiert und sanktioniert vom Verband die Jahresbestenliste auf kommerzieller Basis in Buchform herausgeben durfte (ein absolutes Unding), ist als ehrenamtliches (!) Mitglied des künftig wegrationalisierten Bundesausschuss' Senioren ein Auslaufmodell. Nicht nur insoweit eine gute Nachricht, als der DLV sich nunmehr gezwungen sieht auch bei der Ü35-Generation endlich das Online-Zeitalter einziehen zu lassen. Wozu er im Übrigen schon lange nach dem Gleichheitsgrundsatz und der DLO (seiner Bibel) bei seiner mit nahezu 50 Prozent der Mitgliedschaft stärksten Fraktion verpflichtet gewesen wäre.

Aus den eigenen Reihen ist offenbar niemand dazu fähig
 
Aber nun schaue der geneigte Betrachter auf das nachfolgende Anforderungsprofil, insbesondere auf die beiden letzten Worte der Überschrift, und lache sich anschließend schlapp. Doch wir nehmen es schon mal mit einer gehörigen Prise Ironie vorweg: Bei diesem Katalog an hohen, immensen Voraussetzungen ist die Aufgabe praktisch unbezahlbar. Insofern ist es nur folgerichtig und konsequent, dass diese Stelle auf „ehrenamtlicher Basis“ ausgeschrieben wird. Unklar bleibt allerdings, weshalb diese Position nicht von einem der „über 50 hauptamtlichen Kräfte“ (O-Ton Präsidialherr Kessing; im Bild) ausgeübt wird, wie das schon für alle anderen Klassen geschieht? Zumal in Zeiten wie diesen jede Menge weniger Arbeit anfällt.
Das legt den Schluss nahe, dass aus den eigenen Reihen der unendlich vielen Häuptlinge an Direktoren, Referatsleitern und deren jeweiligen Stellvertretern das gewaltige Anforderungsprofil nicht erfüllt werden kann oder sie alle miteinander eine nicht therapierbare Arbeitsallergie haben! Im doppelten Sinne armer DLV, der jedoch an x anderen Stellen mit teuren Dienstreisen und was nicht sonst noch alles das Geld zum Fenster rauswirft.

Statistiker (m/w/d) für den Bereich der Senioren-Leichtathletik auf ehrenamtlicher Basis

 Ihre Hauptaufgaben:

  • Erstellung und Anpassung der Seniorenbestenlisten (M/W35 – M/W90) auf leichtathletik.de mit dem Onlineprogramm LA-Portal
  • Kontrolle der automatisch über Schnittstellen eingehenden Leistungen
  • Korrektur und Ergänzungen von falschen oder fehlenden Leistungen
  • Ansprechperson für Anfragen

Ihr Profil:

  • hohes fachliches Wissen im Bereich der Senioren-Leichtathletik
  • große Leidenschaft für Statistiken und Bestenlisten der Leichtathletik
  • gute PC-Kenntnisse
  • selbstständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise
  • hohes Maß an Motivation

 Unser Angebot:

  • Sie wollten schon immer Teil der DLV-Familie sein und sind begeistert von der Leichtathletik, dann können Sie sich durch das Ehrenamt bei uns einbringen.
  • Ihre ehrenamtliche Tätigkeit erbringen Sie von zu Hause.
  • Wir bieten eine qualifizierte Schulung und Einarbeitung.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bis spätestens zum 22. Dezember 2020 mit einem Motivationsschreiben und Lebenslauf per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .