Grünes Licht für die Deutschen Meisterschaften der Männer/Frauen

(Braunschweig/Darmstadt/Krefeld, 13. Juni 2020) Nun werden sie also stattfinden, die abgespeckten, amputierten Deutschen Meisterschaften der Männer/Frauen am 08./09.August 2020 in Braunschweig. Ohne Zuschauer, versteht sich. Aber immerhin noch besser als gar nix. Das Sozialministerium des Landes Niedersachsen und die Gastgeberstadt gaben gestern grünes Licht für eine Austragung. Der DLV hat sie wahrscheinlich mit seinem ausschweifenden und ausufernden 45-seitigen Konzeptpapier (eigentlich sind „nur“ die Anforderungen der Corona-Schutz-Verordnung zu erfüllen)  förmlich erschlagen. Dafür feiert er sich natürlich in seiner bekannt bescheidenen Art als der große Innovator von eigenen Gnaden auf seiner Netzseite selber.

Ein Leuchtturm- oder Glühwürmchen-Projekt?

Bei früherer Gelegenheit hatte Generaldirektor Sport Cheick-Idriss Gonschinska (vom Cheick hat er sich in der Außendarstellung getrennt; bedeutet u.a. der Lernende) vollmundig geäußert, dass er sich von den Titelkämpfen „ein Leuchtturm-Projekt“ erhofft. Wenn sie mal nicht bei den vielen einschränkenden Auflagen für die Aktiven zum Glühwürmchen-Projekt verkommen. Ob sich das die chancenlose zweite Garnitur antun will, bleibt abzuwarten? Angeblich werden ARD und ZDF berichten. Dabei kommt diesen Meisterschaften wenigstens zu Gute, dass „König“ Fußball dann schon seinen Saisonbetrieb eingestellt haben wird und sich in der Sommerpause befindet.
Jetzt harren wir gespannt der Dinge, was im wesentlich kleineren Rahmen bei den Senioren/innen noch geht, sofern nicht schon allzu voreilig das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wurde. Doch das hatten wir ja schon.