Lampis wünscht in Zeiten wie diesen ein "Frohes Osterfest"!

(Krefeld und die Republik, 10. April 2020) Nichts ist mehr so wie es einmal war, in Zeiten wie diesen der weltweiten Corona-Katastrophe. Doch keine Bange, wir werden am heutigen Karfreitag nicht in epischer Breite in die allenthalben und allerorten negative Dauerberieselung einstimmen. Der Einzelne kann sowieso nicht mehr tun, als alle Vorsichtsmaßnahmen stringent einzuhalten und inständig hoffen, dass dieser Kelch an ihm vorübergeht. Dennoch muss man(n)/frau sich trotz aller Ausgangsbeschränkungen bei Einkäufen sowie Besuchen von Arzt und/oder Apotheke gelegentlich in Gefahr begeben, die überall lauern kann. Sonst könnte es bei den Vollidioten und Fatalisten, die immer noch unterwegs sind, nicht täglich neue Infizierte geben. Ein veritabler Trugschluss, dass alles was aus China komme ohnehin allenfalls eine Haltbarkeitsdauer von 14 Tagen haben würde.
 
Riesiges Dankeschön jenen, die den Karren am Laufen halten

Bevor ich doch noch zu düster werde, wünschen Lampis und namentlich der Betreiber dieses Internet-Portals allen Stammbesuchern und gelegentlichen Gästen ein unter diesem Ausnahmezustand möglichst „Frohes Osterfest anno domini 2020“! Und vor allen Dingen weiterhin gesund und zuversichtlich bleiben! Auch diese mistige Seuche und Geißel der Menschheit wird irgendwann ein Ende haben. Bis dahin nicht zu vergessen mit einem riesigen Dankeschön an alle jene verbunden, die den Karren mit den nun einmal unerlässlichen Notwendigkeiten des täglichen Lebens am Laufen halten.
Abschließend noch der Hinweis, dass wir auf dieser Ätherwelle bis Ostermontag inklusive den Festtagsfrieden einkehren lassen. Schlussendlich sollen unsere besonders gehegten „Freunde“, na, ihr wisst schon, auch mal zur Ruhe kommen und ungestört über ihre erheblichen Unzulänglichkeiten wie Dezifite nachdenken können.
Wenn nicht jetzt, wann dann?